Handwerker und Heimwerker Blog

Allgemeine Reinigungstipps von Decken und Wänden

Frisch gereinigte Wände erhöhen den Wohnwert und das Wohlbefinden. Eine fachgerechte Reinigung erspart dann oftmals das aufwändige Renovieren. Jedoch sollten Sie beachten, dass Wand nicht gleich Wand ist. Tapeten benötigen eine andere Pflege als Holzpaneele oder gestrichene Wände.

Spinnwebe an Gardinenstange

Eine regelmäßige Reinigung von Wänden und Decken
verzögert die Notwendigkeit zu renovieren.

Empfindliche Wände

Helle Wände sind empfindlicher als dunkle: Jeder Fingerabdruck, jeder kleine Fleck fällt sofort ins Auge. Sollten Sie kleine Kinder haben, empfiehlt es sich daher zumindest in den ersten Jahren auf allzu empfindliche Tapeten und Wandanstriche zu verzichten.

Haustiere wie Hund und Katze sind manchmal Verursacher von Schmutzstellen an den Wänden. Unter Umständen ist es praktisch und auf lange Sicht auch preisgünstiger, für abwaschbare Wände und Tapeten zu sorgen.

Einfaches Reinigen von Wänden

Bei der normalen, regelmäßigen Reinigung werden Wände einfach nur trocken abgestaubt bzw. abgesaugt. Wasser und Seife sollten Sie nur in Ausnahmefällen nutzen. Auch sollten Sie bevor Sie mit der feuchten Reinigung der Wände beginnen oder Spezialmittel einsetzen, die Wände mit einem Besen abkehren, um Staub und Spinnweben zu entfernen.

Einfaches Reinigen von Zimmerdecken

Regelmäßiges Abstauben reicht für die normale Reinigung einer Zimmerdecke aus. Ist die Decke aber nach einigen Jahren stark verschmutzt, sollten Sie die Decke neu streichen.

Beim Reinigen der Decke mit einem Besen sollten Sie darauf achten, dass die Borsten völlig trocken und sauber sind- sonst verschmutzen Sie die Decke zusätzlich. Sicherheitshalber können Sie ein sauberes Wischtuch um den Besen wickeln. Auch Decken, die mit Dämmschutzplatten versehen sind, müssen regelmäßig abgestaubt werden. Sie benutzen am besten einen Besen, um den man einen weichen Wolllappen wickeln.

Kleine Flecken an einer weißen Zimmerdecke können Sie mit etwas Deckweiß aus dem Farbmalkasten oder Korrekturfluid ausbessern.

Tapeten pflegen

Jeder Tapetenrolle liegt beim Kauf eine Pflegeanweisung bei. Diese sollten Sie unbedingt aufbewahren, damit Sie auch nach längerer Zeit noch wissen, wie Ihre Tapete gepflegt werden muss.

Spinnweben entfernen

Spinnweben sollten Sie regelmäßig entfernen, nicht erst dann, wenn sich Fett und Schmutz abgesetzt haben. Am besten bleiben dies an feuchten Oberflächen kleben. Deshalb beseitigen Sie die Spinnweben mit einem leicht angefeuchteten Wischmopp. Ersatzweise können Sie auch ein feuchtes Tuch um einen Besen wickeln. Wenn es schnell gehen soll, saugen Sie die Spinnweben einfach ab.

Stark strapazierte Wände

Im Flur, im Treppenhaus, im Kinderzimmer und rund um alle Lichtschalter sollten Sie Stoff- und Papiertapeten mit einer farblosen Lasur überziehen. Diese lassen sich auch feucht abwischen und verschmutzen weniger schnell.

Stock- und Schimmelflecken

Entdecken Sie auf der Wand kleine Schimmel- oder Stockflecken, bürsten Sie diese mit Essigwasser ein. Anschließend trocknen Sie die Stellen mit einem Fön und bürsten sie nochmals trocken nach.

Lesen Sie mehr zu: Fleckentfernung an Wänden

Das könnte Dich auch interessieren:

4 Kommentare »

 
  • Jens sagt:

    Ich danke Ihnen für diese interessanten Tipps zur Wohnungsreinigung. Es ist besonders wichtig dies regelmäßig zu erledigen. So kann man eine Renovierung lange hinaus zögern.

  • Fine sagt:

    Vielen Dank für die Reinigungstipps. Ich stimme zu, dass saubere Wände das Wohlbefinden erhöhen. Aber auch in anderen Bereichen und Branchen ist die Reinigung sehr wichtig, wie zum Beispiel bei der Baureinigung. Da müssen ja auch die Späne von den Maschinenteilen und vom Boden entfernt werden.

  • Nadine sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für den sehr interessanten Artikel. Diese Tipps sind generell sehr hilfreich. Sowohl für die Wohnung als auch für das Büro.

    LG
    Nadine

  • Sabine sagt:

    Tolle und überaus nützliche Tipps. Vielen lieben Dank.

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>