Schimmelentfernung

Ronny V. schrieb:

Hallo Blogger,

ich hatte bei mir Zuhause das Problem, das sich Schimmel gebildet hat. Das ist ein Thema, das in der Öffentlickeit nicht ganz so gern angesprochen wird. Anderen Betroffenen ist es unangenehm, denn Bekannte und Nachbarn könnten denken, dass es nicht sauber im Haus ist. Doch das ist ein Trugschluss. Schimmel kann sich in den ordentlichsten Haushalten bilden. Denn dort wo Feuchtigkeit ist, ist die Gefahr des Schimmels nicht weit entfernt.

Bei mir hatte sich der Schimmel im Bad breit gemacht. Jetzt über den Winter lüftet man ja nicht so viel. Ein befreundeter Nachbar hatte es ähnliches Problem im Wohnzimmer an einer Außenwand hinter der Anbauwand. Er hat den Schimmel gut bekämpfen können und empfahl mir Baufan Schimmelentferner. Dieser Schimmelentferner vernichtet angeblich Schimmel, Pilze, Moose, Algen und Bakterien – na mal gucken, dachte ich mir.


Zur Anwendung:

Die befallene Schimmelstelle aus ca. 5 – 10 cm Entfernung einsprühen, nach etwa 30 Minuten die
zu behandelte Fläche,mit einen feuchten Tuch nachwischen, bei starkem Befall den ganzen Vorgang wiederholen.
Für einen dauerhaften Schutz empfiehlt die Firma Baufan ein Anti Schimmelkonzentrat.

Baufan Schimmelentferner

Wichtig:

Bei der Behandlung von Baufan Schimmelentferner entsteht leider ein starker Chlorgeruch
der bis zu 3 Tagen anhalten kann, daher sollte er in meist gut belüfteten Räumen benutzt werden
(mehrmaliges Stoßlüften wird empfohlen). Empfindliche farbige Untergründe z. B. Teppiche, Tapeten, Kleidung sowie Textilien, Holz u.Metalle könnten eventuell auf der Oberfläche entfärbt werden. Es empfiehlt sich daher, an einer kleinen, nicht sichtbaren Stelle das Produkt auszuprobieren. (Bitte den leeren Sprühbehälter oder Produktreste ordnungsgemäß entsorgen.)

Es hat funktioniert, der Schimmel ist weg! Ich bin zufieden. Der Baufan Schimmelentferner hat eine sofortige Wirkung, binnen ca. 30 Minuten war vom Schimmel nichts mehr zu sehen, er ist zudem auch noch 5 Jahre haltbar ab Herstellerdatum.

Und hier noch ein paar Tipps, damit kein neuer Schimmel entsteht:

  • Täglich mindestens zwei Mal 10min richtig stoßlüften
  • Im Winter auch Räume wie Schlafzimmer und Bad beheizen, zumindest ein wenig, damit sie trocken bleiben
  • Lange und große Gardinen vermeiden, die die Heizung und Fenster verdecken. Sie verhindern eine gute Luftzirkulation im Raum.
  • An den Außenwänden keine großen Schränke aufstellen
  • Keine Wäsche in Räumen trocknen, wenn dann nur in gut belüfteten.

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare »

 
  • Bodo sagt:

    Fachleute haben definitiv den besseren Überblick bei Schimmelschäden, alleine schon durch die Erfahrung. Aber wirklich verallgemeinern kann man dies in meinen Augen auch nicht. Es ist durchaus möglich kleinere Schimmelvorkommen selber zu entfernen. Vor allem wenn man die eigentlichen Auslöser des Schimmels beseitigt.

  • Nadine sagt:

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag und die vielen Tipps!
    Leider ist in unserem Wohnzimmer unten in den Ecken Schimmel. Wir haben schon so vieles versucht den Schimmel zu beseitigen. Hoffnungslos.
    Aus diesem Grund haben wir uns auf die Suche nach einem Anbieter gemacht, welcher Sanierungen durchführt.

    Grüße
    Nadine

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>