Verstopfung gelöst

Kennen Sie das Problem: Der Abfluss ist verstopft und das Wasser kann nicht mehr richtig abfließen, denn Haare und Fussel verschließen Waschbecken-, Dusch- und Badewannenabflüsse.

Um das Problem in den Griff zu bekommen, gibt es verschiedene Lösungsansätze.

Erster Tipp:
Allgemein lässt sich schon mal festhalten, dass ein „Pömpel“ (auch Saugglocke genannt) in keinem gut sortierten Haushalt fehlen darf. Grundsätzlich ist dies auch immer mein erster Lösungsansatz für jede Art von Verstopfung (auch im WC). Einfach den Pömpel auf den verstopften Abfluss aufsetzen, aufdrücken und die Verstopfung mit dem entstehenden Unterdruck lösen.

Abflussblitz - Druck- und Vakuumpumpe gegen Abflussverstopfungen

Zweiter Tipp:
Sollte das nicht helfen, muss noch lange kein Klempner zu Hilfe gerufen werden. Falls vorhanden Hilft auch eine entsprechend lange und biegsame Drahtbürste. Diese einfach tief in den Abfluss einführen und immer wieder hoch und runter schieben – dadurch sollte die festsitzende Verstopfung im Regelfall gelöst werden.

Bürste mit Stirnreiniger

Dritter Tipp:
Für ganz besonders harte Fälle empfiehlt sich eine Rohrreinigungsspirale. Mit diesen muss nicht einmal das Abflusssieb entfernt werden. Je nach Typ der Spirale kann bei der Säuberung wie beim zweiten Tipp verfahren werden. Manche Rohrreinigungsspiralen haben auch eine Art Kurbel mit der zusätzliche kreisförmige Bewegungen durchgeführt werden können. Auf jeden Fall ist die Rohrreinigungsspirale das ultimative „Tool“ (meine Sohn meinte, ich solle mal ein Englisches Wort in den Beitrag einfügen – Englisch sei modern) für verstopfte Abflüsse.

Rohrreinigungsspirale


Tipps für den Sparfuchs:

Natürlich gibt es auch Möglichkeiten den Abfluss ohne Zusatzwerkzeuge zu reinigen. Die guten alten Haushaltstipps machen es möglich. Doch für entstehende Sauereien und Schäden übernehme ich keine Haftung und Verantwortung!

a) Essig und Backpulver:

Einfach 4 bis 5 Esslöffel Backpulver in den verstopften Abfluss geben und mit einer Tasse Essig ergänzen. Nachdem die auftretenden Geräusche verstummt sind, muss mit heißem Wasser nachgespült werden. Der Abluss sollte jetzt sauber sein.

b) Kaffesatz:

Statt den Kaffesatz in den Biomüll zu werfen, können Sie kleine Mengen auch den Abfluss runter spülen. Das beugt Ablagerungen vor und reinigt zugleich.

Viele Grüße
Euer HM Steim

Das könnte Dich auch interessieren:

6 Kommentare »

 
  • Markus Kohler sagt:

    Danke für die Tipps. Die Saugglocke, den „Pömpel“ ist auch mein Lieblingsgerät und normalewweise schaffe ich es damit, das Rohr frei zu kriegen.

  • Stefanrabe sagt:

    Oh ja, das Problem habe ich öfter. Besser gesagt meine Mitbewohner und ich, denn ich lebe in einer WG. Da sich einige öfter nicht an Regeln halten, kommt es vor, wie so oft, dass die Badezimmerabflüsse verstopft sind. Wir haben bisher jedes mal das Internet durchforstet nach Haushaltstipps. Nur werden die Verstopfungen immer hartnäckiger. Wir müssen einen Dienst beauftragen, der Abflussreinigung macht.

  • Viktoria Maisner sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für den spannenden und hilfreichen Artikel zum Thema verstopfter Abfluss. Ich hatte letztens erst einen verstopften Abfluss, den ich ohne professionelle Hilfe nicht frei bekommen habe. Allerdings hatte ich damals noch nicht die super Tipps von euch. Wenn ich mal wieder einen verstopften Abfluss habe, werde ich eure Tipss testen.

  • Nadine sagt:

    Hey,

    vielen lieben Dank für die nützlichen Tipps. Ich werde mir jetzt auch einen Pömpel zulegen.
    Und wenn gar nichts mehr hilft, lassen wir eben die Rohrreinigung kommen.

    lg Nadine

  • Michaela sagt:

    Hallo zusammen,

    danke für diesen Artikel. Mit Essig und Backpulver hatte ich bisher wenig Erfolg. Bei mir hilft am besten warmes Wasser, wen es sich verträgt habe ich auch schon kochendes Wasser in den Ausguss gegossen. Wir haben uns daher extra die Ofenabdichtungspaste von Sika (bis X00°C) geholt damit hält jeder Geruchsverschluss die hohen Temperaturen aus und die Dichtheitsprüfung verläuft immer problemlos.

  • Maria Erdmann sagt:

    Hallo und vielen Dank für die hilfreichen Informationen. Meine Mutter schafft es auch oft dies zu beseitigen aber sie wendet sich auch mal an Profis, wenn es selbst nicht geht

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>