Gartentipps für den Monat März

Viele Gartenfans freuen sich schon im Herbst wieder auf das Frühjahr und können es im Winter kaum erwarten, wieder etwas im Garten unternehmen zu können. Doch welche Arbeiten stehen im März an? Kann man pauschal sagen, was gemacht werden muss, wenn der letzte Schnee getaut und der Boden frostfrei ist?

Wir stellen Ihnen die wichtigsten Aufgaben vor, die Sie im Monat März erledigen können bzw. sollten. Doch immer gilt: es kommt auf das Wetter an. Bis zu den Eisheiligen, bis 15. Mai, kann es immer wieder zu Kälteeinbrüchen kommen.

Im März beginnt wieder die Gartenarbeit.

Im März beginnt wieder die Gartenarbeit.

 

Die Aussaat

Um Frostschäden von ihren Setzlingen und Aussaaten fernzuhalten, ist der Einsatz eines Frühbeetes zu empfehlen. Hier können Sie bspw. Spinat vorziehen und später im Jahr auf das Außenbeet bringen. Doch gibt es auch eine große Anzahl an Pflanzen, die Sie bereits Mitte bzw. Ende März aussäen können. Hierzu zählen bspw.:

  • Spinat, Erbsen, Zuckererbsen, Frühlingszwiebeln
  • Zwiebeln, Schwarzwurzeln, Möhren, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Dill, Petersilie

Auch ist bei der Aussaat wieder das Wetter entscheidend. Neben der Tatsache, dass ein gefrorener Boden nur schwerlichst zu bestellen ist, sollte für das Aussäen bis Mitte bzw. besser noch Ende März gewartet werden. Da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass die Durchschnittstemperaturen höher liegen und der Boden so genug Wärem speichern kann. Um Ihr Frühgemüse trotzdem vor Kälte zu schützen, empfiehlt sich das Aufbringen von Frühbeetfolie oder auch Vlies.

 

Der Kompost

Das Düngen mit Erde aus dem eigenen Kompost ist die natürlichste, günstigste und praktischste Methode. Alte Pflanzenreste entsorgen Sie das Jahr über auf Ihrem Kompost und können im Frühjahr die nach 2 Jahren entstandene Erde wieder auf Ihren Beeten ausbringen.

Tipp: Achten Sie darauf, kein blühendes Unkraut auf den Kompost zu werfen. Die Pflanzen könnten Samen ausbilden und finden einen idealen Nährboden auf dem Kompost. Wenn Sie die verrottete Erde dann ausbringen, entsteht auf Ihrem Beet eine bunte Wiese verschiedenster Unkräuter. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich, das Unkraut separat zu sammeln und getrennt zu entsorgen, bspw. auf dem Kompost des Nachbarn…

Um nicht verrottete Pflanzenteile und andere „Verunreinigungen“ von der kompostierten Erden zu trennen, ist das Aussieben zu empfehlen. Die restlichen Pflanzenteile können Sie wieder auf den Kompost geben und er wird im nächsten Jahr zu frischer Erde.

 

Der Rasen

Auch bei der Rasenpflege sollten Sie wieder auf das Wetter achten. Solange noch Schnee liegt und die Temperaturen dauerhaft im Minusbereich liegen, ruht der Rasen und jede Art von Belüftung und anderer Pflege ist eher schädlich. Doch auch hier können Sie bei milderen Temperaturen, ab Mitte März, in kleinen Schritten, Ihren Rasen pflegen. Beginnen Sie damit, braune Flecken und eingedrückte Stellen, mit einem Laubrechen grob zu entfernen. Sollten größere Stellen über den Winter kahl geworden sein, können Sie auch frischen Grassamen ausbringen.

Um die Pflanzen zu stimulieren und den Boden zu durchlüften, ist das zeitige Frühjahr die richtige Zeit, um den Rasen zu vertikutieren. Hierbei schneiden scharfe Messer vertikal in das Gras. Da gerade nach dem Winter der Rasen geschwächt ist, sollte das erste Vertikutieren 1 bis 2 Wochen nach dem ersten Düngen (Stickstoffdünger) erfolgen. So können die Gräser Kraft tanken und überstehen das Vertikutieren ohne Probleme. Die Reste des Vertikutierens können Sie anschließend zusammenrechen und auf den Kompost bringen. So Sie in 2 Jahren wieder neue Erde.

Ist neuer Samen ausgebracht, der Rasen gedüngt und vertikutiert, können Sie mit dem ersten Mähen beginnen. Da Rasen aus verschiedenen Gräsern besteht, die unterschiedlich schnell wachsen, ist ein Zurückstutzen für einen schönen Rasen zu empfehlen.

 

Weitere Arbeiten

Neben diesen Arbeiten können Sie im März

  • Rosen verschneiden
  • Erdbeeren von abgestorbenen Blättern befreien
  • Frühblüher vermehren
  • Restliche Abdeckungen von Beeten entfernen
  • Schneckenkorn ausbringen, um junge Pflanzen zu schützen

 

Haben Sie vielleicht noch weitere Tipps? Verbesserungsvorschläge? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare. Und viel Spaß bei der anstehenden Gartenarbeit.

 

Marketing-Team.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>