Gartenhausbau leicht gemacht

Ein Gartenhaus zu haben, ist für viele Grundstücksbesitzer mehr als praktisch. Denn in dem kleinen Häuschen kann man nützliche Dinge für die anfallende Gartenarbeit wie Rasenmäher, Heckenschere oder Harke verstauen. Viele Wochenend-Grundstücksbesitzer nutzen die kleine Unterkunft aber auch, um darin von Zeit zu Zeit zu schlafen.

Holzhaus für den Garten

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Garten Holzhäuser

In den meisten Fällen wird so ein Häuschen einfach im Fachhandel gekauft. Einige Gartenbesitzer entwickeln aber so viel Ehrgeiz und bauen es selbst, was nicht unbedingt kostengünstiger ist, aber viel mehr Spaß macht. Es ist einfach das Gefühl, mit den eigenen Händen etwas erschaffen zu haben, was viele dazu treibt.

Wichtige Voraussetzung für den Bau eines solchen Häuschens ist allerdings gutes Werkzeug. Um die Nägel festzuschlagen, die die Latten im Fußbodenbereich zusammenhalten sollen, benötigt der Hobby-Handwerker beispielsweise einen guten Hammer. Doch zu aller erst gilt es die Stelle zu begradigen, auf der das Häuschen stehen soll. Das kann entweder durch Terrassensteine oder durch das Gießen einer Betonplatte erreicht werden.

Ist der Boden verlegt, kann mit der Montage der Außen- und anschließend der Innenwände begonnen werden. Auf entsprechender Höhe angekommen, werden auch die Rahmen für Fenster und Türen integriert. Zum Schluss erfolgt die Befestigung der Dachleisten und -platten. Letztere können entweder geklebt oder angenagelt werden. Steht das Häuschen darf auch das Versiegeln des Holzes mit entsprechender Farbe nicht vergessen werden. Diese bekommen Heimwerker im Fachhandel.

Das Gartenhaus verschönern

Bei diesen Angeboten ist sicher auch etwas für den versierten Bastler dabei, der das frisch errichtete Häuschen verschönern möchte. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das Gartenhaus noch mit einer entsprechenden Terrasse zu erweitern. Dauerhaft witterungsbeständige Terrassendielen lassen sich ohne weitere Umstände im Heimwerkermarkt des Vertrauens finden. Auf der Terrasse kann, wenn die Sonne scheint, nach Herzenslust auf bequemen Gartenmöbeln, beispielsweise aus Holz, geklönt werden.

Wenn auf dem Grundstück dann die ersten Blumen blühen, können Gartenbesitzer ihre Freizeit so richtig genießen und vom Alltag abschalten. Und wenn es langsam dämmert, muss niemand im Dunkeln sitzen. Auch bei schlechtem Wetter kann man die Zeit im Garten verbringen: zum Beispiel im Gartenhäuschen auf dem Wochenend-Grundstück mit einen gemütlichen Spieleabend. Der Sommer kann also kommen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
  • Maik sagt:

    Hallo,ein Gartenhäuschen selber bauen macht wirklich viel Spaß .Habe auch schon eins in meinem Garten aufgebaut, und es sieht sehr schick aus.

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>