Schöner gärtnern

Die warme Frühlingssonne sorgt nicht nur dafür, dass die ersten Knospen mit rasender Geschwindigkeit wachsen und erblühen und ein zartes Grün an Büschen und Bäumen bereits wieder beginnt, das Landschaftsbild zu verändern, sondern auch Mensch und Tier zieht es jetzt wieder vermehrt an die frische Luft.

Ein Platz an der Sonne

Frühlingsluft im Freien genießen

 

Es bietet sich also an, diese ersten Frühlingswochenenden nicht länger auf der gemütlichen Couch zu verbringen, sondern die schönen Tage für die erste Gartenarbeit zu nutzen. Wer jetzt beispielsweise noch Wege, Beete und vielleicht einen Teich anlegt, der kann dann noch rechtzeitig alles pflanzen und säen, um den Garten im Sommer in seinem schönsten Grün und in voller Blütenpracht erleben zu können.

Gerade größere Aushubarbeiten, wie sie beispielsweise bei einem Gartenteich notwendig sind, kann man um diese Jahreszeit noch verrichten, ohne dabei schon die blühende Pracht im Garten zu zerstören; und auch Wege lassen sich jetzt schön gestalten, bevor der Rasen wieder in vollem, saftigem Grün erstrahlt.

Das Werkzeug prüfen

Doch bevor man zur Tat schreiten kann und seine grünen Träume in Realität verwandelt, empfiehlt es sich, erst einmal den Werkzeugbestand zu prüfen, ob alles in Ordnung und funktionstüchtig ist und alle für die Arbeit benötigten Geräte vorhanden sind. Zum Basisequipment eines jeden (Hobby-)Gärtners gehören hier mindestens Schaufel, Spaten, Rechen und Harke, sowie Gießkanne und jeweils kleinere Ausführungen dieser Geräte, um auch die Feinarbeiten bei der Beetpflege erledigen zu können ohne dem schon Gepflanzten Schaden zuzufügen.

Wer zudem größere Pläne hat und neben einem gehegten und gepflegten Grün auch Terrassen, Teiche und Brücken und vielleicht einen Kamingrill und eine gemütliche Laube rechtzeitig zur Fußball-EM errichten möchte, der wird nicht umhin kommen, sich mit der Grundausstattung eines jeden Heimwerkers, wie dem Multifunktionswerkzeug von Dremel und ähnlichen Geräten, auszurüsten.

Ein Grill im Eigenbau

Gerade wenn wie in diesem Sommer wieder ein sportliches Großereignis ansteht, das man gerne mit Freunden und Familie in großer Runde genießen möchte, bietet es sich an, den Garten für solche Gelegenheiten „aufzurüsten“ und beispielsweise mit einem selbst gebauten Kamingrill aufzuwerten.

Wer ein gewisses handwerkliches Talent mitbringt und mit Mörtel und Steinen umgehen kann, für den sollte dies ein durchaus realisierbares Unternehmen sein. Bauanleitungen sowie den ein oder andern Werkzeug Onlineshop, der die nötige Ausstattung bereithält, findet man zahlreich im Netz. Und vielleicht hat man auch Freunde oder Bekannte, die schon über ein solches Schmuckstück verfügen und mit wertvollen Tipps zur Seite stehen können.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Konfigurieren Ablehnen Alle Cookies akzeptieren