Hecken pflanzen jetzt im November

Alternativer Text

Hier habe ich eine gute Nachricht für alle aktiven Hobbygärtner: Auch in der kalten Jahreszeit können Sie pflanzen. Herbst und Winter sind die idealen Pflanzmonate für Koniferen oder Laubgehölze.

Immergrüne Hecken und buschige Ziersträucher verleihen Ihrem Garten eine natürlich-schöne Einfassung. Diese bieten überdies einen hervorragenden Sichtschutz und Lebensraum für viele heimische Vogelarten. Mit der richtigen Auswahl und Kombination der Pflanzen (unter Beachtung von Wuchshöhe, Ausbreitung und Blütezeit) können Sie über die Jahre hinweg einen prächtigen, lebendigen Gartenzaun schaffen.

Wie bereiten Sie den Boden richtig vor?
Wichtig für die spätere Entwicklung der Sträucher ist eine tiefgründige Auflockerung des Bodens vor dem Einsetzen, da ein mit abgestorbenen Wurzeln oder Unkraut verdichtetes Erdreich die Wurzeln der neuen Pflanze am unterirdischen Wachstum hindern. Auch Staunässe kann hier leichter entstehen als in gelockerten, luftdurchlässigen Böden. Reifen Humus aus dem Kompost können Sie hier mit eingraben, um dem Boden zusätzliche Nährstoffe zu geben.

Wann ist der richtige Pflanztermin?
Containergehölze können Sie ganzjährig an frostfreien Tagen einsetzen.
Ballenware oder wurzelnackte Pflanzen setzen Sie am Besten im Herbst, d.h. Koniferen ab September, Laubgehölze ab Ende Oktober.
Für frostempfindlichere Sorten empfiehlt sich das mildere Frühjahr.

Wie pflanzen Sie richtig?
Nach der Planung und Auswahl des richtigen Standorts heben Sie für jede Pflanze ein eigenes Loch aus. Dieses muss um ca. eine Spatenbreite tiefer und breiter sein als die Wurzeln.
Containerware sollten Sie vor dem Einpflanzen gründlich wässern. Dann setzen Sie das Gehölz in die Grube und füllen das Loch mit Erde auf. Die Pflanze bewegen Sie vorsichtig hin und her, damit die Erde auch in die Wurzelzwischenräume gelangt.

Bei Ballenware können Sie nun den Knoten des Leinens lösen und das Tuch nach unten in das Loch drücken. Dieses kann in der Erde verbleiben, da es sich mit der Zeit zersetzt.

Nachdem Sie das Pflanzloch komplett mit Erde bedeckt haben, treten Sie die Oberfläche fest. Anschließend wässern Sie das Ganze gut durch.

Koniferen wie auch viele immergrüne Laubgehölze freuen sich ferner über eine Extraportion Torf.

Ein Tipp für größere Sträucher:
Größere Sträucher sollten Sie mit einem Stützpfahl schräg hinter dem Stamm bzw. den Haupt-Ästen zusätzlich befestigen. Das Gehölz darf jedoch dabei nicht eingeschnürt werden. Daher sollten Sie den Draht in der Wachstumsphase in regelmäßigen Abständen anpassen.

Tipps für frostige Tage:
Immergrüne Laubgehölze und Koniferen an frostfreien Tagen kräftig wässern. Vor dem ersten Frost schützen Sie den Wurzelbereich am Besten mit einer Schicht aus Rindenmulch.

Und noch ein wichtiger Tipp von uns zum Schluss:
Informieren Sie sich vor dem ersten Spatenstich nach den gesetzlich vorgeschriebenen Abständen zu angrenzenden Grundstücken Ihrer Nachbarn, um unnötigen Streitereien schon im Vorfeld aus dem Weg zu gehen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>