Handwerker und Heimwerker Blog

Pflege für Gardinen und Dekostoffe

Mandy K. schrieb:

Bei den folgenden Pflegeempfehlungen ist es möglich, dass je nach Artikel und allgemeiner Einrichtung die Behandlung der Stoffe etwas abweichen kann und an die speziellen Gegebenheiten anzupassen sind.

Als Vorbereitung müssen sorgfältig alle eventuell vorhandenen Nadeln, Haken, defekte Röllchen und ähnliches aus Ihren Gardinen entfernt werden, um Zieher oder andere Schäden zu vermeiden.

Powerstrips Gardinenhaken weiß


Vor dem Waschen ist es gut, wenn alle Teile kräftig ausschüttelt werden, damit schon grobe Verunreinigungen und leichter Staub von den Gardinen abfallen kann.
Bei der Reinigung sollten die Gardinen und Vorhänge immer getrennt und nicht mit anderen Wäschestücken zusammen gewaschen werden, um gerade die meist weißen oder hellen Stores vor Verfärbungen oder Beschädigungen durch andere Stoffe zu schützen.

Die Maschine sollte nur mit maximal einem Drittel der sonst üblichen Menge beladen sein. Ihre Gardine muss Platz haben, damit eine sorgfältige Reinigung gewährleistet werden kann.

Die Stoffe dürfen nie zu heiß gewaschen werden, damit sie keine Knitterfalten bekommen. Deshalb sollte die Wassertemperatur nur maximal 30C betragen. Auch wenn bei einigen Gardienen eine höhere Temperatur angegeben ist, sollten Sie nur mit 30C waschen, um die Stoffe zu schonen.

Gardienen sollte man zwar immer mit Feinwaschmittel waschen, wenn dieses jedoch bei Ihnen nicht den gewünschten Reinigungseffekt erzielt, kann man auch ein sanftes Vollwaschmittel verwenden. Zum Waschen nimmt man ein Feinwaschprogramm mit hohem Wasserstand und ohne Schleudern.

Wenn Ihnen die Gardinen nach dem Waschen noch zu feucht sind, könnten Sie zur Entwässerung diese nur ganz leicht anschleudern.
Nie richtig Schleudern und auch immer das Schleuderprogramm ausschalten, wenn es möglich ist.
Man kann die Stoffe direkt zur Trocknung glatt aufhängen und die Falten dadurch aushängen
lassen. Dies ist sehr gut machbar bei schweren Stoffen oder Gardinen mit eingefasstem Bleiband.

Bügeln sollten Sie immer nur mit der kleinsten Stufe oder Einheit die an Ihrem Bügeleisen einzustellen ist. Wenn die Stoffe noch leicht feucht sind, lassen diese sich besser bügeln als komplett getrocknete. Bei trockenen Gardienen können Sie mit leichtem Dampf arbeiten oder die Gardine kurz anfeuchten.

Nach dem Säubern können Sie dann die Gardinen wieder an den Stangen oder Schienen befestigen und drapieren.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>