Poolpflege richtig gemacht

Die Wasserpflege ist in Ihrem Swimmingpool ist das A und O, wenn Sie lange Freude an Ihrem heimischen Schwimmbad haben möchten. Das Schwimmbadwasser bietet einen äußerst günstigen Lebensraum für verschiedenen Mikroorganismen wie Bakterien oder Algen. Deswegen ist es von Nöten, das Wasser durch eine wirksame Desinfektion in einen hygienisch einwandfreien Zustand zu bekommen. Dem dürfte auch nichts im Wege stehen, wenn Sie regelmäßig die Wasserqualität testen. Der PH-Wert sollte im Idealfall zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Es gibt verschiedene Techniken, die es Ihnen erheblich erleichtern Ihren Pool zu desinfizieren, z. B. ein Schwimmdosierer. Sie möchten bestimmt nicht, dass Sie alle 2 Wochen das Wasser aus Ihrem Pool lassen müssen, weil es trüb und veralgt ist oder der Boden bzw. die Ränder glitschig. Damit würde nicht nur viel Arbeit auf Sie warten, sondern auch eine erhebliche Wasserrechnung würde auf Sie zukommen.

 Cristal Wassertestgerät

Mit der richtigen Pflege ist das dann kein Problem mehr. Folgende Arbeitsschritte sind für die Erhaltung Ihrer Wasserqualität von Nöten:

1. PH-Wert messen und ggf. regulieren
2. Desinfizieren
3. Algen vorbeugen/bekämpfen
4. Flockung
5. Reinigung Poolfolie und Sandfilteranlage

Chlortabletten zur Langzeitdesinfektion

PH-Wert messen und ggf. Regulieren:

Nach dem Einfüllen des Wassers ist der PH-Wert zu testen, Ideal ist er zwischen 7,0 und 7,4. Alle Produkte zur Poolpflege wirken nur in diesem Bereich. Ebenfalls ist dieser Wert nicht gesundheitsschädigend, wie er es z.B. wäre wenn der Wert zu hoch oder zu niedrig ist. Die PH-Wert Regulierung erfolgt mit PH-Plus oder PH-Minus Produkten.Je nach bedarf sollten sie dann der Beiliegenden Anleitung folgen.

Desinfektion:

Bei einer Wassertemperatur von 20°C vermehren sich Keime sehr schnell.Nach dem einfüllen des Wassers und der Einstellung des PH-Wertes wird eine Stoßchlorung durchgeführt. Dazu wird Chlorgranulat in einen Eimer mit Wasser gelöst (siehe beiliegende Anleitung) und am Beckenrand entlang zugegeben. Nachdem sich dies gut verteilt hat entnehmen sie eine Wasserprobe und testen diese. Bei bedarf sollten sie Chlor nachfüllen.

Cristal Minipool Set Sauerstoff

Algen vorbeugen / bekämpfen:

Damit es nicht zu Algenbefall kommt, Algenverhütung vorbeugend einsetzen. Bei glitschigem und schmierigem Rand ist dann jedoch eine Algenbekämpfung notwendig und bei hartnäckigem Befall eine Schockchlorung. Den Sandfilter sollten sie ebenfalls regelmäßig durchspühlen.

Flockung:

Durch ein Flockmittel werden die Schwebeteilchen und Trübstoffe, die der Sandfilter nicht filtert, zu großen Flocken zusammengeballt. Bei häufiger Poolbenutzung ist die alle 14 Tage zu empfehlen.

Reinigung Poolfolie und Sandfilteranlage:

Um die Folie effektiv zu reinigen empfehlen wir hier Randreiniger und für den Boden verschiedene Poolbürsten. Der Sandfilter sollte ab und an mit Bayrol Filterschock behandelt werden.

Ebenfalls regelmäßige arbeiten die durchführen können ohne groß Chemie einzusetzen und trotzdem ihren Pool sauber zu halten sind grober Schmutz von der Wasseroberfläche keschern, den Beckenboden mit einer Poolbürste säubern, rückspühlen des Sandfilters, das Sieb im Skimmer oder in der Pumpe Reinigen und die Poolfolie von Ablagerungen befreien.

Somit ist ihr Pool bertiebsfertig und plantschbereit. Dann fehlt ja nur noch das passende Wetter.

Katarina Weber

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
  • Lahme sagt:

    Vielen Dank für den informativen Artikel. Die Pflege des Schwimmbads ist äußerst wichtig. Die Wahl der Produkte ist dabei enorm wichtig. Der PH-Wert muss regelmäßig überprüft werden.

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>