Richtig heizen

Um nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel etwas zu schonen, ist es in der kalten Jahreszeit angebracht, optimal zu heizen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Und obwohl diese wohl allen bekannt sein dürfen, haben wir Ihnen hier nochmals die Wichtigsten zusammen getragen.

Heizung

Mit der richtigen Raumtemperatur ist schon viel getan.

 

Wer kennt das nicht: In den warmen Monaten wurden sie kaum benutzt und nun, wo es draußen schon recht kalt geworden ist, wird die Heizung nicht richtig warm. Um festzustellen, ob Luft in die Heizkörper gedrungen ist, reicht ein einfacher Berührungstest. Drehen Sie den Heizkörper auf und fassen Sie ihn an. Befinden sich am Heizkörper einige Regionen, die nicht heiß bzw. warm werden, sollten Sie die Heizung entlüften.

Heizkörper entlüften

Wie das geht?! Einfach mit dem „Heizungsentlüftungsschlüssel“ die Schraube lockern und die Luft entweichen lassen. Anschließend das Ventil wieder fest verschließen. Aber Achtung: Sie sollten die Schraube nicht zu weit heraus drehen.
Auch sollten Sie beim entlüften mit Lappen und einem kleinen Gefäß arbeiten, da immer ein wenig Wasser mit der Luft austreten kann.

Türen und Fenster abdichten

Fällt Ihnen auf, dass es durch die Ritzen der Fenster und Türen zieht, ist es angebracht ein zusätzliches Dichtungsband anzubringen. Dieses wird eifach in den Rahmen eingeklebt.

Richtig lüften

Es ist nicht sinnvoll, in den Wintermonaten durch angekippte Fenster zu lüften. Erstens dringt so nicht nur die angestaute Luft nach draußen, sondern: die feuchte Luft von draußen dringt ins Zimmer. Dies kann zu Schimmelbildung führen. Demzufolge ist es angebracht 2-3mal täglich eine Stoßlüftung durchzuführen. Bedeuted: Das Fenster wird ganz geöffnet und ca. 5Minuten offen gelassen. Anschließend wird dieses wieder fest verschlossen.

Weitere Maßnahmen zum Heizkosten sparen:

  • die richtige Dämmung von Wand, Dach und und hinter den Heizkörpern
  • Heizkörper sollten nicht zugestellt werden
  • Heizungsrohre isolieren
  • Thermostate verwenden, die programmierbar sind
  • mögliches Austauschen der Heizpumpe
  • achten Sie auf die richtige Raumtemperatur

Text / Bild: MJB

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>