Rudi macht Urlaub im Garten

Sommer, Sonne, Sonnenschein….

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

endlich ist es wieder so weit, die Natur zeigt sich von Ihrer schönsten Seite.
Die Sonne strahlt warm und hell vom Himmel. Überall sieht man grüne, saftige Wiesen und das Summen der Bienen lädt zum Träumen ein.

Rudi Urlaubsbeitrag

Ich finde, zu Hause urlauben kann durchaus
sehr erholsam sein =)

Erst die Arbeit…

Als ich vor zwei Wochen ganz erledigt vom vielen E-Mail beantworten und Päckchen verpacken von Arbeit nach Hause kam, stellte mir meine Yva die Frage der Fragen:

„Rudi, wir haben ja beide nächste Woche Urlaub. Wo fahren wir eigentlich hin?“

Auf diese Frage war ich gar nicht vorbereitet. Schnell machten wir uns auf den Weg ins Reisebüro und holten Kataloge, um diese von vorn bis hinten und wieder zurück durch zuschauen. Dann wurde das Internet durchstreift, Freunde und Bekannte gefragt wohin bei Ihnen die Reise geht. Doch nichts hat uns vom Hocker gehauen.

Unsere Möglichkeiten

Nach stundenlangen Überlegungen und mehrfachen Versuchen, eine Entscheidung zu treffen, standen zum Schluss 4 Möglichkeiten zur Auswahl:

  • eine Wandertour in der Sächsischen Schweiz,
  • ein Badeurlaub an der Ostsee,
  • eine Radtour auf dem Rennsteig Radweg oder doch
  • Urlaub in „Gartenien“.

Leider kamen wir dennoch nicht wirklich zu einem Ergebnis. Also beschlossen wir das Glück entscheiden zu lassen.
Wir haben die 4 Vorschläge auf einzelne Zettel geschrieben und sie in einen Hut von meinem Herrchen gelegt und kräftig geschüttelt. Meine Yva spielte „Glücksfee“.

Die Spannung stieg, meine Herz klopfte ganz wild und dann die Entscheidung:

„Urlaub in „Gartenien“!“

Im ersten Moment hielt sich unsere Begeisterung in Grenzen und es vergingen einige Minuten. Schließlich nahm ich meine Yva ganz fest in die Pfötchen und sagte zu ihr: „Das wird unser schönster Urlaub, vertrau mir“.

Freitag, ganz pünktlich habe ich den Feierabend „eingeläutet“, meinen Kolleginnen und Kollegen eine schönes Wochenende gewünscht und mich für eine Woche in den Urlaub verabschiedet.

…und nochmal Arbeit =)

Yva wartete bereits mit Kaffee und Kuchen auf der Terrasse auf mich. Nach dem Kaffee trinken, machten wir uns ans Werk, unseren Plan in die Tat umzusetzen und verwandelten unseren Garten in ein kleines Paradies.
Ich habe den Rasen gemäht und Yva säuberte die Gartenmöbel, klopfte Decken und Kissen aus.

Wir befüllten eine kleine Ecke des Gartens mit Sand und richteten sie als Pool- und Sonnenplatz her. Die große Linde spendet in den Abendstunden so viel kühlenden Schatten, dass wir unter ihr unseren Essbereich eingerichtet haben. Wir stellten Tisch und Stühle auf, einen Grill zum kochen, Gartenfackeln und eine Lichterkette sorgten für die übrige Stimmung.

…dann das Vergnügen

In diesem traumhaften Ambiente verlebten und erholten wir uns Tag für Tag.

Im Nachhinein bestätigte sich meine anfängliche Aussage: Wir haben diese Woche im heimischen Garten zu unserem Traumurlaub gemacht.

 

Beitrag: Azubi, Michaela Z.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>