Handwerker und Heimwerker Blog

So reinigen Sie Ihre Heimwerker-Kleidung richtig

Mitten in der Gartensaison hat man so einiges zu tun: Rasen mähen, Unkraut jäten, Beet umgraben. Und nach der letzten langen Radtour muss die Fahrradkette mal wieder geölt werden – da bleibt der ein oder andere Schmutzfleck auf der Kleidung sicher nicht aus. Im Folgenden erfahren Sie, welche Chemikalien und Hausmittel helfen, um verschiedene Arten von Schmutzflecken effektiv zu entfernen.

Fleckentfernung von Arbeitskleidung

Ganz ohne Flecken geht es selten: Heimwerken

Flecken entfernen

Grasflecken

Soforthilfe bei Grasflecken bietet Zitronensaft.

Grasflecken entfernen

Beim Rasenmähen oder Unkraut jäten kommt man selten ohne Grasflecke davon. Diese entfernen Sie erst, wenn die Flecken getrocknet sind. Betupfen Sie das verschmutzte Kleidungsstück mit hochprozentigem Alkohol oder verdünntem Salmiakgeist. Anschließend werden die Substanzen mit Wasser ausgespült.
Leichtere Verschmutzungen können Sie auch mithilfe von Hausmitteln wie Zitrone oder Haarspray entfernen. Tragen Sie die Hausmittel einfach auf die Grasflecke auf. Warten Sie ein paar Minuten und waschen Sie Ihr Arbeitshemd oder Ihre Hose im Anschluss mit heißem Wasser aus. Alternativ können Sie die Kleidung in der Waschmaschine bei hoher Temperatur waschen. Beachten Sie dabei immer die Waschhinweise des Herstellers.

Rostflecke entfernen

Rost bekämpft man effektiv mit Zahnpasta.

Rostrückstände bekämpfen

Um Rostflecken von der Heimwerkerkleidung zu entfernen, tragen Sie etwas Zahnpasta auf die Rückstände auf und lassen sie die Paste für einige Minuten einwirken. Im Anschluss bürsten Sie die getrocknete Zahnpasta mit etwas Wasser aus. Bei stärkeren Verschmutzungen hilft auch ein Gemisch aus Fleckensalz, Weinsteinsäure oder Wasser.

Schmiere entfernen

Schmiereflecken rückt man mit Butter zu Leibe.

Öl oder Schmiere entfernen

Insbesondere bei der Reparatur von Gartengeräten oder dem Fahrrad bleiben Schmierölflecken nicht aus. Diese lassen sich am besten mit etwas Butter entfernen. Fahrradöl und Butter verbinden sich und lassen sich nach kurzer Zeit ganz einfach mithilfe eines Küchentuchs abkratzen. Gehen Sie dabei vorsichtig vor und verteilen Sie nicht unnötig viel Butter auf Ihrer der Kleidung. Im Anschluss waschen Sie Ihre verschmutzte Kleidung bei hoher Temperatur. Um Schmierölflecken gänzlich zu vermeiden, können Sie sich auch mit einem Einweg-Overall schützen.

Fettflecken entfernen

Stark gegen Fett: Spülmittel

Fettflecken effektiv bekämpfen

Fettflecken entfernen Sie mit fettlöslichen Substanzen wie Spülmittel, Gallseife oder Waschbenzin. Eine weitere Möglichkeit hartnäckige Fettflecken zu entfernen ist die Anwendung von Löschpapier. Das Papier wird dabei auf den Fettfleck aufgelegt. Anschließend bügeln Sie bei niedriger Temperatur über das Löschpapier. Die Hitze löst das getrocknete Fett und das Löschpapier saugt es auf. Zurück bleibt eine fettfreie, saubere Heimwerkerhose.

Wachsflecken

Erledigt die Feinarbeit bei Wachsflecken: Löschpapier

Wachsflecken entfernen

Ab und zu muss man auch einmal mit einer Kerze hantieren und da bleiben Wachsflecken nicht aus. Gerade bei Kleidungsstücken, die nicht mit 60 Grad gewaschen werden dürfen, sind solche Verschmutzungen besonders problematisch. Entfernt werden sie ähnlich wie Fettflecken.
Zunächst sollten Sie die Wachsflecken erkalten lassen. Die angetrockneten Flecken können im Anschluss vorsichtig mit einem Messer abgekratzt werden. Meist bleiben dabei noch leichte Wachsrückstände übrig. Nun wird der verschmutzte Bereich des Kleidungsstückes zwischen zwei Löschpapiere gelegt. Anschließen können Sie mit einem warmen Bügeleisen darüber bügeln. Das Wachs erwärmt sich und bleibt am Löschpapier kleben. Dieser Vorgang kann so lange wiederholt werden, bis sämtliche Wachsrückstände vollständig entfernt sind.

Blutflecken

Bei eingetrockneten Blutflecken hilft Aspirin.

Blutflecken entfernen

Bei der Gartenarbeit ist Vorsicht geboten, um kleinere und größere Arbeitsunfälle zu vermeiden. Falls Sie dennoch einmal unvorsichtig waren, sollten Sie sich natürlich zunächst selbst verarzten. Im Anschluss entfernen Sie eventuelle Blutflecken sofort mit heißem Wasser von Ihrer Arbeitsbekleidung. Eingetrocknete Blutflecke sind wesentlich hartnäckiger. Doch auch diese lassen sich mit einer aufgelösten Aspirin Tablette bekämpfen. Tragen Sie die Mischung auf den Blutfleck auf. Nach ein paar Minuten können Sie die Verschmutzung problemlos auswaschen.

Dieser Beitrag rund um das Thema Flecken entfernen wurde von JeansWelt recherchiert und verfasst.

Bildquellen:

  1. Grasflecken entfernen: Rasenmähen 2010 (kochtopf/Flickr, CC BY 2.0)
  2. Rostrückstände bekämpfen: IMG_4017 (KRIEDEMANN/Flickr, CC BY 2.0)
  3. Öl oder Schmiere entfernen: fork in butter (Steve Johnson/Flickr, CC BY 2.0)
  4. Fettflecken effektiv bekämpfen: tipso (caratello/Flickr, CC BY 2.0)
  5. Wachsflecken entfernen: Leuchtende Kerze im Dunkel (Hamburg Sankt-Georg.Info merzmarkus@gmail.com/Flickr, CC BY 2.0)
  6. Blutflecken entfernen: 36-DER_Blutfleck (blog_unserious/Flickr, CC BY 2.0)

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>