Handwerker und Heimwerker Blog

Tipps und Tricks für Außenarbeiten in der Hitze

An jedem Werktag müssen ungefähr 2 Millionen Deutsche acht oder mehr Stunden in der prallen Sonne arbeiten und auch Hobbyhandwerker sind den warmen Temperaturen und heißen Sonnenstrahlen des Sommers ausgesetzt. Schnell kann es dabei jedoch zu Sonnenbrand, Sonnenstich oder sogar Hitzeschlag kommen.

Sonnenhut auf Stuhl

Wer bei großer Hitze im Freien arbeitet,
sollte gut geschützt sein.

Gewisse Vorsichtsmaßnahmen und der richtige Sonnenschutz sind deshalb sehr wichtig. Wir haben für Sie eine Checkliste zusammengestellt mit Tipps und Hinweisen, wie Sie auch den wärmsten und sonnigsten Arbeitstag im Freien überstehen können.

  • Sonnencreme. Um Hautschädigungen, wie Sonnenbrand oder Hautkrebs zu verhindern, ist die richtige Sonnencreme unerlässlich. Diese sollte mindestens einen Lichtschutzfaktor 30 haben und stark aufgetragen werden, damit sie auch wirksam ist.
  • Sonnenbrille. Ihre Augen müssen unbedingt vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden. Dafür ist eine Sonnenbrille sehr empfehlenswert, beim Kauf sollten Sie auf das CE-Kennzeichen, die Filterkategorie 2 oder 3 achten. Neben vielem anderen, beugt die richtige Sonnenbrille Entzündungen der Bindehaut vor und verhindert Blendungen, welche zu Unfällen führen können.
  • Ausreichend Flüssigkeit. Extrem wichtig beim Arbeiten im Freien ist eine genügende Wasserversorgung. Zu empfehlen sind vor allem kohlensäurearmes Wasser, ungesüßter Kräutertee oder Saftschorlen. Kaffee oder Alkohol sollten Sie gänzlich vermeiden. Experten raten zudem, schon ein oder zwei Stunden vor dem Arbeiten mit der ausreichenden Flüssigkeitszufuhr anzufangen, also noch bevor Sie durstig sind oder ein Flüssigkeitsdefizit aufweisen.
  • Kopfbedeckung. Der Kopf sollte bei Arbeiten in der Sonne besonders geschützt werden, da es zum Beispiel leicht zu Sonnenstichen kommen kann. Ein möglichst heller Hut oder auch eine Mütze sind perfekt.
  • Passende Kleidung. Helle Kleidung aus Baumwolle oder Leinen sind hierbei am besten geeignet. Sie ist auch bei den höchsten Temperaturen relativ luftig. Selbst, wenn es verlockend ist: Oberkörperfrei sollte auf keinen Fall gearbeitet werden!
  • Arbeitszeiten. Gerade an sehr warmen Tagen sollte, nach Möglichkeit, hauptsächlich in den Morgen- und Abendstunden im Freiem gearbeitet werden. Von 11 bis 15 Uhr sollte die Sonne auf jeden Fall gemieden werden. Vielleicht wenden Sie sich während diesen Stunden Büroarbeiten im Innenbereich zu.
  • Schatten. Versuchen Sie so viele Arbeiten wie möglich im Schatten durchzuführen und die pralle Sonne zu meiden. Baugerüste können durch eine Abdeckung verschattet werden und auch Sonnenschirme und -segel erfüllen nach wie vor ihren Zweck. Wenn Arbeiten in der Sonne jedoch gar nicht vermeidbar sind, dann sollten Sie sich zumindest häufig in Schattenbereichen ausruhen.
  • Belüftung. Natürlich ist es in den meisten Fällen schwierig, eine gute Belüftung beim Arbeiten im Außenbereich zu haben, aber auch kleine Dinge, wie Fächer und Handventilatoren sind überraschend hilfreich.
  • „Work in pairs“. Gerade bei großer Hitze sollten Sie niemals allein draußen arbeiten. In Falle eines Hitzeschlags oder ähnlichen, muss jemand vor Ort sein, der Ihnen helfen kann.
  • Symptome ernst nehmen. Bei hohen Temperaturen kann man nicht vorsichtig genug sein. Fühlen Sie Übelkeit oder Schwindel, sollten Sie sich sofort in den Schatten zurückziehen und ausreichend Wasser trinken. Falls die Symptome nach einer halben Stunde noch immer da sind, ist ein Arztbesuch sehr zu empfehlen.
  • Tricks zum Kühlen. Legen Sie Einlegesohlen über Nacht in den Kühlschrank und dann zurück in Ihre Schuhe. Beim Laufen halten sie Ihre Füße schön kühl. Mit einen einfachen Trick schaffen Sie es auch Ihre Kopfhaut den ganzen Tag über zu kühlen. Geben Sie dazu einfach 4 bis 5 Tropfen Teebaumöl in Ihr Shampoo. Das Ergebnis ist überraschend effektiv. Eiswürfel sind nicht nur für die Kühlung Ihrer Getränke sehr hilfreich. Streichen Sie sich mit dem kalten Würfel über Ihre Stirn und Schläfen oder lassen Sie ihn in Ihrer Armbeuge zerschmelzen. Es wird Sie bestimmt erfrischen.

Arbeiten im Freien ist für viele auch bei den hohen Temperaturen des Sommers unvermeidbar. Mit den Tipps und Tricks, die wir Ihnen vorgestellt haben, ist jedoch auch das, ohne größere Probleme machbar. Achten Sie darauf, sich so wenig wie möglich der direkten Sonne auszusetzen, trinken Sie genug und schützen Sie Ihren Körper vor zu viel Hitze und Sonnenstrahlen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>