Handwerker und Heimwerker Blog

Wie berechnet man den Tapetenbedarf?

Wie viele Rollen Tapete Sie wirklich benötigen, hängt von der Größe der Tapetenrolle ab.

Eine normale Tapetenrolle ist 53cm breit, 10,05cm lang und reicht damit für etwas mehr als 5m².

Misst ein Raum beispielsweise in der Breite 3,5m, in der Länge 4m und in der Höhe 2,5m, berechnen Sie die Wandfläche mit folgender Formel:

2 x 3,5m + 2 x 4m = 15m² x 2,50m = 37,5m²

Diese Summe teilen Sie durch 5 (ergibt sich aus den 5m² pro Rolle) und runden das Ergebnis auf. In diesem Beispiel ergeben sich 8 Rollen.

Das könnte Dich auch interessieren:

10 Kommentare »

 
  • Sabrina sagt:

    die rechnung is ja so im grunde richtig, aber ich denke, wenn man sowas rechnet, dass wird auch erwartet, türen, fenster, nischen usw über 2.50m² miteinzubeziehen. außerdem noch der rapport usw. …
    ist vielleicht ausbaufähig ^^

  • Fabian sagt:

    ich schließe mich André und Sabrina an. Folgendes füge ich noch kurz hinzu:

    Ich persönlich würde 1 – 2 Rollen mehr einkaufen. Nur um auf Nummer sicher zu gehen. Die übrig gebliebene Tapete wird schließlich nicht kaputt und kann evtl. zum Ausbessern genutzt werden (falls im Laufe der Zeit ein Stück der Tapete beschädigt wird)

  • Mandy Sommer sagt:

    Meine Favoriten sind ganz klar die Streifentapeten. Passen überall rein und sind in fast jeder erdenklichen Farbkombination zu haben.

  • Peer sagt:

    Der Raum ist 4 m breit und 5 m lang.
    2 x 4 m + 2 x 5 m = 18 m Raumumfang
    18 m (Raumumfang : 0,53 m (Bahnbreite) = 33,96 Bahnen / aufgerundet 34 Bahnen
    Der Raum ist 2,90 m hoch. Dazu 10cm Zugabe = 3m (Bahnenlänge)
    10,05 m (Rollenlänge/Eurorolle) : 3 (Bahnenlänge) = 3,35 / abgerundet 3 Bahnen
    34 Bahnen : 3 (Bahnen pro Rolle) = 11,33 / aufgerundet 12 Rollen.

  • Rudi Söder sagt:

    Mein Sohn bezieht im nächsten Monat eine neue Wohnung. Auf dem Plan sind aber nur die qm pro Wohnung angegeben. Kann ich dennoch ausrechnen, wie viele Rollen Tapeten ich für die ganze Wohnung (Einheitstapete) benötige?

    • admin sagt:

      Hallo Herr Söder,

      leider ist es nicht möglich ausschließlich mit der gesamten Quadratmeterangabe den Tapetenbedarf zu berechnen. Sie können die einzelnen Zwischenwände nicht mit einbeziehen, da Ihnen diese Angaben der einzelnen Zimmer fehlen.

      Viele Grüße
      Das Team von handwerker-versand.de

  • Carlos sagt:

    Hallo,
    außerdem müsste man noch wissen wieviel Kleister benötigt wird.

    Normalerweise werden Fenster und Türen und sowas nicht abgezogen.
    Grüße

  • […] Vor dem Tapezieren Prüfen Sie vor dem Tapezieren nach, ob Sie tatsächlich viele Tapetenrollen eingekauft haben. Vergewissern Sie sich, ob Sie tatsächlich viele Tapetenrollen eingekauft haben. Vergewissern Sie sich, ob die Tapetenrollen alle farblich gleich sind und keine Mängel aufweisen. Nichts ist ärgerlicher, als während der Arbeit festzustellen, dass zu wenig Tapete gekauft wurde oder eine Rolle unbrauchbar ist. (hier geht es zu einem Rechenbeispiel) […]

  • linda sagt:

    Ein zu tapezierender Raum ( Wohnküche) Kann nicht wie ein geschlossener Raum gerechnet werden. Die oben genannte Rechnung wird nicht funktionieren. Gibt es noch einen anderen Weg die m² an tapeten Bedarf zu errechnen???

    Am besten die m2/wand… HxB?

    • Handwerker sagt:

      Liebe Linda,

      ganz genau kann man den Tapetenbedarf nie berechnen. Wir haben hier ein Rechenbeispiel und etwas aufgerundet, weil wir der Meinung sind: lieber ein wenig zu viel Tapete, als „Tapete alle und Wand übrig“.

      Gutes Gelingen allen Heimwerkern beim tapezieren =)

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>