Winterzeit – Kesselgulaschzeit

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

freut ihr euch auch schon auf die Grillsaison? Um das Warten auf den Sommer zu überbrücken habe ich einen Tipp für euch, wie auch winterliche Abende gemütlich und lecker verbracht werden können: Kesselgulasch!

Dazu habe ich mir vor einiger Zeit bei www.handwerker-versand.de einen Gulaschkessel bestellt, welchen ich nur empfehlen kann.

emaillierter Gulaschkessel

Gulaschkessel

Das passende Rezept für frischen Kesselgulasch

Vielleicht gehört dieses Gericht ja auch bei euch zur Silvestertradition, jedenfalls habe ich hier ein Rezept für euch. Dieses ist von www.chefkoch.de Ich habe es auch schon mehrfach ausprobiert und kann euch sagen, es schmeckt vorzüglich!

Zutaten (für 10 Personen):
· 1200 g Rindfleisch
· 600 g Zwiebeln
· 100 g Butterschmalz
· 1 TL Kümmel
· 4 Zehen Knoblauch
· 200 g Paprikapulver
· Salz
· 2 große Möhren
· ½ Knollensellerie
· 2 Paprikaschoten
· 4 Tomaten
· 800 g Kartoffeln

Zubereitung des Kesselgulaschs:

Zuerst das Fleisch würfeln und die Zwiebeln klein schneiden. Im Kessel den Butterschmalz erwärmen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Anschließend das Fleisch und den Kümmel dazu geben und ringsherum anbraten. Nun das Paprikapulver (das Paprikapulver ist Geschmackssache, mir persönlich schmeckt es so sehr gut, aber man kann auch etwas weniger nehmen) über das Fleisch streuen und salzen. Dann soviel Wasser auffüllen, dass das Fleisch gerade bedeckt ist und nun 1 Stunde über dem Feuer garen, dabei aufpassen, dass es nicht anbrennt.

selbstgemachter Kesselgulasch

Kesselgulasch

Jetzt hat man Zeit das Gemüse zu schneiden. Ich schneide alles in etwa gleich große Stücke, aber das ist ja jedem selbst überlassen.
Dann die Kartoffeln, die Möhren und den Sellerie zum Fleisch geben, umrühren und wieder Wasser auffüllen, sodass alles bedeckt ist. Nach einer halben Stunde dann noch die Paprika und die Tomaten dazu geben und weiter köcheln lassen. Insgesamt muss man das Gulasch ca. 2,5 Stunden garen. Zum Schluss noch mit Salz abschmecken und mit Weißbrot servieren. Fertig!

Quelle:
· http://www.chefkoch.de/rezepte/430141134123201/Sivi-s-ungarisches-Kesselgulasch.html

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>