Strenger Wintereinbruch im November?

Einen Vorgeschmack hat uns der Winter dieses Jahr bereits Ende Oktober gegeben und bestätigt damit die Prognosen der Wetterexperten: Es droht ein langer und sehr frostiger Winter 2012/2013.

Wer jetzt noch nicht die Winterreifen aufs Auto gezogen hat, sollte sich sputen, denn bereits Mitte des Monats wird starker Schneefall erwartet. Auch die letzten Gartenarbeiten drängen, denn wenn der Schnee erst einmal liegt und der Boden durchfroren ist, hat der Hobbygärtner keine Chance mehr, den Boden zu bearbeiten oder Laub zu harken.

Doch der Winter hat durchaus schöne Seiten und die Wintersportler werden sicherlich auf ihre Kosten kommen.

Schnee schlitten fahren

Schnee erfreut die Kleinsten besonders

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Den Kindern mag die Vorfreude auf ausgiebige Rodelpartien ins Gesicht geschrieben sein und auch die Erwachsenen sehnen sich weiße Weihnachten herbei, doch dann ist mit der Freude über die Kälte meist schon Schluss.

Die Energieanbieter drohen mit saftigen Preiserhöhungen und auch der Rohölpreis steigt kontinuierlich an. Doch spätestens beim Autofahren hört die Freude über die weiße Pracht auf. Die Schlitterpartien von vor zwei Jahren im Rekordwinter 2010/11 stecken noch tief in den Köpfen:

Können Sie sich erinnern, dass die Schneemassen aus den Städten abtransportiert wurden? Oder dass tatsächlich die Schneeschieber und Schneefräsen knapp wurden? Die Städte hatten Mangel an Streusalzvorrat und die Räumung der Straßen erfolgte nur auf den Hauptverkehrsanbindungen.

Deshalb gilt dieses Jahr: Vorbeugen!

  • Bringen Sie empfindliche Pflanzen schnellstmöglich in die Winterquartiere und lagern Sie Gartenmöbel und Gartengeräte im Schuppen ein
  • Erledigen Sie letzte Gartenarbeiten und sammeln Sie das Laub entweder auf dem Kompost oder häufen Sie es mit Geäst als Winterquartier für Igel an
  • Machen Sie Ihr Auto winterfit, ziehen Sie die Winterreifen auf, füllen Sie die frostsichere Scheibenwaschanlage auf und lassen Sie am besten einen Wintercheck in der Werkstatt durchführen
  • Prüfen Sie Schneeberäumungsgeräte wie Schneeschieber und Schneefräse auf Funktionalitat, lagern Sie die Geräte griffbereit und sorgen Sie gegebenenfalls für Ersatz
  • Kontrollieren Sie Streusalz- oder Sandvorrat zum Beräumen der Gehwege

Wir haben unser Lager schon bis unter die Decke mit Schneeschiebern, Autoschaufeln, Heizgeräten, Feuerkörben und Schneefräsen gefüllt, damit niemand im Schnee stehen gelassen wird und bibbern muss.

Und was hilft sonst noch gegen Kälte? Warme Anziehsachen und ein schöner Schneespaziergang mit einem anschließenden Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt 🙂

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
  • Anja sagt:

    Hallo liebe Handwerkler,

    mit einem baldigen Wintereinbruch könntet ihr durchaus richtig liegen. Das sind bestimmt wieder Udo´s Weisheiten. Demnach geht ja auch am 21. Dezember die Welt unter. Genug Zeit, um noch einige Schneeschieber an den Mann (oder die Frau) zu bekommen.

    Ganz liebe Grüße
    ANJA

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

 

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Konfigurieren Ablehnen Alle Cookies akzeptieren