Handwerker und Heimwerker Blog

Das Herbstlaub entsorgen oder verwerten

Das viele Laub im Herbst kann wirklich zu einer mühsamen Arbeit werden. Zunächst einmal müssen die Blätter aufgesammelt werden, doch was tut man danach mit ihnen? Die normale Biotonne hat nicht genügend Platz, um das ganze Laub eines oder mehrerer Bäume zu halten und das Entsorgen im nahegelegenen Wald ist nicht erlaubt und wird meist mit einem Bußgeld versehen. Was Sie stattdessen mit dem Laub anfangen können:

Herbstlaub mit Drachen

Die Natur schenkt uns zu dieser Jahreszeit einen herrliche Farbenpracht.

Kompost

Das aufgesammelte Laub kann ohne Probleme auf dem Komposthaufen entsorgt werden und kompostiert werden. Hierbei ist es aber wichtig, dass die Blätter zuvor klein gehäckselt werden, da so der Verfallsprozess beschleunigt wird. Zudem sollten Sie das Laub noch mit anderen organischen Abfällen und Rasenschnitt vermengen, damit ein hochwertiger Dünger entstehen kann. Das Laub von Eiche oder Walnuss sollten sie aber lieber nicht mit auf den Kompost schmeißen, da diese Blätter extrem viel Zeit zum verrotten benötigen.

Einen Laubhaufen anlegen

Wollen Sie Ihr Laub nicht kompostieren, dann können Sie Ihren kleinen Gartenbewohnern etwas Gutes tun. Kehren Sie einfach alle Blätter zusammen und errichten Sie in einer Ecke Ihres Gartens einen Laubhaufen. Dieser dient dann Tieren, die Winterschlaf halten als Unterschlupf. Wichtig ist aber, dass der Haufen an einem windgeschützten Platz aufgestellt wird und, dass sie ihn über die kalte Jahreszeit hinweg in Ruhe lassen, damit die Tierchen in ihrem Schlaf nicht gestört werden. Im Frühjahr dann ist aus dem Laub natürlicher Dünger entstanden, den Sie für Ihren Garten nutzen können.

Laub als Frostschutz nutzen

Das gesammelte Laub kann aber ebenso als Frostschutz für empfindliche Pflanzen, Büsche und Gartenbeete dienen. Die Blätter schützen die Gewächse vor der winterlichen Kälte und sorgen für eine ausgeglichene Bodenfeuchtigkeit. Das ist vor allem für die Beete wichtig. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Blattschicht nicht allzu dick ist, denn das würde nur den Fäulnisprozess vorantreiben. Bei den Büschen und Pflanzen wird das Laub einfach aufgeschichtet und gegebenenfalls noch etwas beschwert.

Letzte Möglichkeit – der Recycling-Hof

Wenn Sie gar nicht wissen, wohin mit dem ganzen Laub aus Ihrem Garten, dann können Sie sich auch an den Wertstoffhof Ihrer Gemeinde wenden. In den meisten Fällen nimmt dieser sich kostenlos etwaigen Pflanzenabfällen und Laub an.

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Entsorgung oder Verwertung von Laub. Ob als Kompost oder Frostschutz für die Pflanzen oder eben in Form eines Laubhaufens – die bunten Blätter des Herbstes bringen Vorteile für den Garten.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
  • Alex sagt:

    Schöner Beitrag. Auch wenn wir Kunstrasen bei unseren Kunden verlegen, ist das Laub immer ein wichtiges Thema. Gerade im Herbst sollte das regelmäßig vom Rasen entfernt werden (auch vom Kunstrasen), weil es sonst schnell schimmelt. Da sind solche Tipps zur Verwertung auf jeden Fall sehr hilfreich.

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>