Handwerker und Heimwerker Blog

Elektro-, Akku- oder doch lieber ein Benzin – Rasentrimmer?

Der Rasentrimmer ist ein praktisches Werkzeug für jeden Hobbygärtner. Durch die rotierenden Wildwuchs – oder normalen Kunststofffäden an der Unterseite, kann das Gerät ideal entlang der Rasenkanten schneiden. Wildwuchfäden sind hierbei extra-starke Fäden, die einen schnellen Arbeitsfortschritt auch bei starkem Wildwuchs gewährleisten.

Rasen-Trimmer im Vergleich

Ob Elektrorasentrimmer, Freischneider oder Akku-Rasentrimmer… Sie haben die Wahl.

 

Aber auch an schwer zugänglichen Flächen bildet der Rasentrimmer ein effektives und einfach anzuwendendes Einsatzgerät.

Rasentrimmer- Schnittsysteme

Die Schnittsysteme lassen sich in 2 verschiedene Gruppen unterteilen. Diese Geräte können mit einem effizienten Nylonfaden oder auch mit einem praktischen Kunststoffmesser ausgestattet sein.

Der Nylonfaden ist die preisgünstigere Variante, die jedoch mehr Energie benötigt. Trotzdem verspricht dieses Schneidesystem ein effektives und sauberes Ergebnis.

Das Gegenstück zum Nylonfaden ist das Kunststoffmesser. Diese Variante verbraucht weniger Energie und schafft zugleich ein fast ähnliches Ergebnis wie ein Rasentrimmer mit Nylonfäden. Jedoch ist Vorsicht geboten. Sobald die Kunststoffmesser an einen harten Gegenstand gelangen, bricht das Messer schneller als die flexibleren Nylonfäden.

Elektro- Rasentrimmer Akku- Rasentrimmer Benzin- Rasentrimmer
V
o
r
t
e
i
l
e
  • enorme Ausdauer
  • pausenlose Arbeit garantiert
  • geringes Gewicht
  • ökologisches Gerät
  • hohe Bewegungsfreiheit
  • sehr leise
  • keine währende Stromabhängigkeit
  • hohe Bewegungsfreiheit
  • hohe Leistung
  • unabhängig von Strom arbeitend
N
a
c
h
t
e
i
l
e
  • Steckdose notwendig
  • meist zusätzliches Verlängerungskabel nötig
  • höhere Gefahr bei herumliegenden Kabel
  • wenig Ausdauer
  • Leistungsfähigkeit kann im Laufe der Jahre sinken
  • Pausen durch Wechseln des Akkus
  • hohes Gewicht
  • relativ laut (Gehörschutz empfehlenswert)
  • wenig ökologisch

 

Der Akku – Rasentrimmer

Der umweltschonende Akku- Rasentrimmer ist ein beliebtes Modell unter den Hobbygärtnern. Neben der leisen Arbeit ist dieses Gerät auch sehr ausdauernd in seiner Benutzung.

Da wo der Rasenmäher nicht mehr hinkommt, kommt der Rasentrimmer zum Einsatz. Durch das kabellose Arbeiten verspricht es bei der Benutzung höchste Flexibilität ohne sich dabei ein zusätzliches Verlängerungskabel anzuschaffen.

Der Benzin- Rasentrimmer

Diese sehr leistungsfähige Variante ist eine Mischung aus einer Motorsense und einem normalen Rasentrimmer, auch Freischneider genannt. Durch die Benutzung von Faden oder Messer kann fast jedes hohe Gras effektiv geschnitten werden. Die Fadenvariante findet häufiger Gebrauch bei feinen Arbeiten, die Messervariante bei groben Arbeiten. Dennoch erzielt der Benzin – Rasentrimmer noch keine so hohe Leistung wie die Motorsense. Trotz alledem arbeitet der Trimmer mit Benzin, weshalb er unabhängig von Strom und Akku arbeiten kann.

Der Elektro-Rasentrimmer

Der Elektro-Rasentrimmer arbeitet mit Strom, d. h. Er muss bei der Benutzung stets mit Strom versorgt werden. Dadurch können Sie pausenlos arbeiten ohne ständige Benzinwechsel oder Akkuwechsel zu tätigen. Das geringe Gewicht macht den Umgang mit dem Gerät leichter. Zudem eine sehr umweltfreundliche Variante.

Fazit: Jeder dieser Trimmer besitzt seine Vor- und Nachteile. Wer beispielsweise viel Wert auf kabelloses Arbeiten legt, sollte sich einen Akku- oder Benzin-Trimmer anschaffen. Wer jedoch mehr Wert auf die pausenlose Arbeit legt, sollte eher auf den Elektro-Trimmer zurückgreifen.

Das könnte Dich auch interessieren:

5 Kommentare »

 
 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>