Rudi auf der Suche nach Erholung

Rudi von Göpfersdorf schrieb:

Halli Hallo liebe Blogleser,

ich bin es wieder euer Rudi.
Nach der anstrengenden Aktion mit der Maus brauche ich erst einmal eine große Pause. Und erholen kann ich mich am besten in unserem warmen kuscheligen Büro in meiner Schlafkiste.

Rudi sucht Erholung im Büro des Handwerker-Versand.de


Aber irgendwie komme ich heute gar nicht richtig zum Schlafen, denn es kommen mir immer wieder die Wörter, Kalt , Schnee und Schneeschieber ins Ohr. Das gefällt mir überhaupt nicht. Denn das bedeutet wieder es müssen gaaaaanz viele Schneeschieber für unsere Kunden gepackt werden und das ist gar nicht so leicht.

Aber bevor ich mich da an die Arbeit mache, brauche ich erst einmal Urlaub. Aber da es ja draußen jetzt immer kälter wird, traue ich mich gar nicht raus. Also muss ich mir in unserem Büro ein schönes Plätzchen suchen, wo ich für die große Aufgabe Kraft schöpfen kann.

Also habe ich viele verschiedene Plätze ausprobiert. Da habe ich mich in meine Kiste gelegt aber die war irgendwie unbequem. Ich habe verschiedene Stühle ausprobiert aber da kam immer irgendjemand um mich zu streicheln. Dann habe ich mich auf die Tische gelegt aber da wurde ich immer runter gesetzt. Ich glaube fast, das mit unsere Mitarbeiter gar keine Erholung gönnen wollen. Also musse ich weiter suchen.

Meine Suche führte mich dann nach unten in unser Lager zurück. Aber da sah ich die ganzen Schneeschieber also nichts wie weg. Wozu brauchen die Leute denn jetzt schon Schneeschieber wenn es doch noch gar nicht geschneit hat? Ich glaube ich werde die Zweibeiner nie verstehen.

Handwerker-Versand.de Kater Rudi

 

Ich suchte mein Glück nach Ruhe und Frieden dann doch draußen. Aber so wie meine Pfoten den kalten Boden berührten, wollte ich gleich wieder rein, denn das hält doch keine Katze aus. Also für Herbst ist es doch schon viel zu kalt.

Jetzt sind mir wirklich die Ideen ausgegangen also muss ich mir erst einmal etwas neues überlegen. Und Nachdenken kann ich am besten in unserem Büro an unserem Fenster. Also flitzte ich wieder hoch und setzte mich an meinen Denkerplatz. Doch dort saß; ich auch nicht wirklich lange, denn irgendjemand hat das Fenster aufgemacht und die kalte Luft rein gelassen.

Jetzt gebe ich wirklich auf. Deprimiert lege ich mich neben unsere große Pflanze. Plötzlich wird es kuschelig angenehm warm und ich döse ein. Als ich wieder zu mir komme, merke ich erstmal, dass die Sonne genau auf die Stelle scheint wo ich schön gemütlich liege. Und dann wurde mir erstmal klar das der perfekte Platz genau vor meiner Nase lag. Ich musste für einen Schlafplatz noch nie so lange suchen, war das anstrengend. Aber jetzt kann ich mich wirklich entspannen, von dem ganzen Stress erholen und für die bevorstehende Arbeit Kraft schöpfen.

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare »

 
  • Anja sagt:

    … toll Rudi, hättest auch mal auf einen Krankenbesuch vorbeikommen können, anstatt hier faul in der Sonne rumzuliegen. Setz die Mütze auf und zieh die dicken Socken über und raus an die frische Luft, alter Faulpelz!

  • hapy-bird sagt:

    Na hallo Rudi

    Über das Wetter brauchst du dir doch keine Gedanken zu machen. Zum Schneeschieben haste doch deine Angestellten die das doch bestimmt gern für dich machen. Vieleicht strickt dir ja auch noch jemand ne Mütze und Socken dann kannst du auch im Winter nach dem rechten sehn.
    Und amsonsten immer schön einkuscheln irgendwo in ner Kiste, vorm Pc oder halt bei deinem Lieblings Mitarbeiter dem Roy.

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>