Wie wird denn ein Akku richtig geladen?

David G. schrieb:

Werkzeuge sind stets dann am effektivsten einsetzbar, wenn der Gebrauch am Arbeitsort ohne räumliche Einschränkung möglich ist. Beeinträchtigungen wie zum Beispiel das nervige Kabel, das schon so manchen Sturz verursacht hat.
Die Alternative ist uns sicher allen bekannt: AKKUWERKZEUGE. Doch was oft missachtet wird, sind die Ladetechniken.

Wie wird denn ein Akku richtig geladen?

Heutzutage verwenden wir hauptsächlich noch die Akkus auf Nickel-Basis oder die Lithium-Ionen Akkus. Hier ist ganz entscheidend: die Ladetechnik, die bei den verschiedenen Akkus angewandt wird.

Ladung der Nickel Akkus:

Bei Nickel Akkus ist es ganz wichtig zu beachten dass der Akku auch wirklich leer ist bevor man ihn in die Ladestation steckt. Denn ist der Akku z. B. noch halb voll, lädt das Gerät die fehlende Hälfte wieder auf, doch bei der nächsten Anwendung kann man nur noch auf diese eine Hälfte zugreifen, da der Rest der sich noch im Akku befand buchstäblich zugemauert wurde, das nennt man den Memoryeffekt.

Akkubauart: Nickel-Cadmium

Ladung der Lithium – Ionen Akkus:

Dieser große Makel ist hier durch jahrelange Forschung ausgemerzt worden. Auch sind diese wesentlich leichter als seine Vorgänger, die Nickel Akkus. Doch ein Nachteil der Lion-Akkus ist leider die Anfälligkeit bei Überladung. Sind sie fertig geladen, sollte man sie schnell aus der Ladestation nehmen, sonst wird der Akku dauerhaft geschädigt, was aber durch die speziellen Lion-Ladestationen verhindert werden kann. Denn diese schalten sich einfach ab wenn der Akku fertig geladen hat.

Akkubauart: Lithium-Ionen

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>