Drehzahl beim Bohren beachten

Beim Bohren spielt die Rotationsgeschwindigkeit des Werkzeugs in Gestalt der Drehzahl eine ganz wichtige Rolle. Diese Drehzahl ist jedoch entscheidend vom zu bohrenden Werkstoff und damit letztendlich auch von der Art des verwendeten Bohrers abhängig.

Boschdatenbank_A_A_GSB_18V_EC_5Ah_Spatbohrer_45

Die richtige Drehzahl ist mitentscheidend für das Ergebnis…

 

Doch auch der Durchmesser des Bohrers nimmt großen Einfluss auf die Drehzahl. Da bei der Rotation des Bohrers nicht nur große Hitze entsteht, sondern der zu bohrende Werkstoff auch an den Rändern des Bohrloches ausfransen oder sogar platzen kann, kommt der Drehzahl beim Bohren eine entscheidende Bedeutung zur Steuerung eines sauberen und perfekten Arbeitsergebnisses zu.

Drehzahltabellen für die wichtigsten Werkstoffe

Um in der Praxis die Erzielung der jeweils optimal geeigneten Drehzahl je Werkstoff und in Abhängigkeit vom Durchmesser des verwendeten Bohrers erzielen zu können, sind heute sogenannte Drehzahltabellen für so wichtige Werkstoffe wie beispielsweise Holz und Holzwerkstoffe, Stahl, Edelstahl, Aluminium, Messing und diverse Kunststoffe in Gebrauch. Diese Drehzahltabellen geben jeweils die optimal geeignete Drehzahl für einen Bohrer in einem bestimmten Durchmesser und auch für einen bestimmten Werkstoff an.

Hierbei lässt sich jedoch folgende Gesetzmäßigkeit erkennen und beschreiben, die für Werkstoffe wie Aluminium, Messing, Holz, Stahl, Kunststoffe und Edelstahl gleichermaßen gilt: Je niedriger der Durchmesser eines zum Bohren der genannten Werkstoffe verwendeten Bohrers, desto höher muss dessen jeweilige Drehzahl gewählt werden, um ein optimales Arbeitsergebnis erzielen zu können.
Beinahe proportional zum steigenden Durchmesser eines Bohrers kann dann jedoch die Drehzahl reduziert werden.

Die Drehzahl beim Bohren in Holz und Holzwerkstoffen

Da beim Bohren von Holz recht hohe Temperaturen entstehen können und dieser Werkstoff auch sehr leicht brennbar ist, sollte lediglich mit einer Drehzahl gearbeitet werden, welche unterhalb von 1.000 Umdrehungen pro Minute angesiedelt ist.

Holzbohrer mit kleinem Durchmesser erfordern eine hohe Geschwindigkeit, während Werkzeuge mit großem Durchmesser niedrigere Drehzahlen ermöglichen. In Weichholz sollte generell mit besonders hoher Drehzahl agiert werden. Hartholz kann dann allerdings mit niedrigen Umdrehungszahlen gebohrt werden.

Die Drehzahl beim Bohren in Metallen

Besonders beim Bohren in Metallen ist die Drehzahl von großer Bedeutung. Auch hier gilt wiederum der bewährte Grundsatz, wonach ein HSS-Bohrer mit geringem Durchmesser eine hohe Drehzahl erfordert, während Bohrer mit großem Durchmesser mit geringer Drehzahl genutzt werden müssen.
Als Richtwerte für das Bohren in Metallen und in metallischen Werkstoffen können folgende Werte dienen:

Durchmesser des Metallbohrers empfohlene Drehzahl in Umdrehungen pro Minute (U/min)
5 mm und kleiner 1.900
6 mm 1.600
8 mm 1.200
10 mm 950
12 mm 800
14 mm und größer 650

 

Beim Aufbohren eines bereits vorgeformten Loches in metallischen Werkstoffen mit einem Bohrer größeren Durchmessers soll jeweils die halbe Drehzahl vom Vorbohren verwendet werden, um ein optimales Arbeitsergebnis erzielen zu können.

Die Drehzahl beim Bohren in Stein und steinernen Werkstoffen

Auch hier gilt der Grundsatz, dass Bohrer mit kleinem Durchmesser besonders hohe Geschwindigkeiten erforderlich machen, während Widiabohrer mit größerem Durchmesser langsamer hinsichtlich ihrer Umdrehungszahl genutzt werden müssen.

Grundsätzlich soll beim Bohren in Steinen und ganz besonders in Fliesen stets mit möglichst hohen Geschwindigkeiten und Umdrehungszahlen gearbeitet werden. Beim Bohren in Fliesen soll mit einer reduzierten Umdrehungszahl begonnen werden, die zu steigern ist.

Das könnte Dich auch interessieren:

3 Kommentare »

 
  • Steffen sagt:

    Hallo
    Meistens macht man ja das mit der Drehzahl nach Gefühl. Deine Tabelle ist natürlich ein sehr guter Anhaltspunkt.
    Danke dafür.

    Beste Grüße
    Steffen

  • Philipp sagt:

    Servus,

    danke für die Drehzahltabelle, so eine Tabelle finde ich extrem wichtig – gerade bei weichen Materialien.

    Ich habe da gerne den Bohrer von Bosch, mit der man die Drehzahl sogar regulieren kann. Leider habe ich den Modellnamen nicht zur Hand, müsste aber ein neueres Modell sein. 🙂

    Schöner Beitrag, davon gerne mehr!

    Liebe Grüße,
    Philipp

  • Michel sagt:

    Schöner Beitrag!

    Ich wusste nicht, dass einen Zusammenhang zwischen Durchmesser des Bohrers und der Drehzahl gibt, wieder was dazu gelernt. Danke!

    Beste Grüße
    Mitch

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>