Handwerker und Heimwerker Blog

Saubere Bohrlöcher mit dem KWB-Japanbohrer

Die Firma KWB stellt ihren Kunden von je her ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Elektrowerkzeugzubehör zur Verfügung. Die Produkte sind sowohl bei Profis, als auch Heimwerkern sehr gefragt und zeichnen sich nicht nur durch ihre Qualität, sondern auch den ständigen Weiterentwicklungen und Verbesserungen aus.


In unserem Interview stellte uns Thorsten Bötcher, ein Mitarbeiter der Firma KWB, gleich zwei besondere Werkzeuge des Sortimentes vor.

Japanbohrer für sauberes und schnelles Arbeiten

Der Japanbohrer zeichnet sich durch seinen Spitzenanschliff aus, wodurch er doppelt so schnell wie herkömmliche Bohrer arbeiten kann. Dieses Gerät ist nicht nur bei Profis sehr beliebt, auch jeder Heimwerker, der ein schönes, sauberes Loch bohren möchte, wird die Vorteile dieses Werkzeugs zu schätzen wissen.

Viele Vorteile bei den Multitools

Auch die Multitools der Firma KWB glänzen mit modernen Besonderheiten. Über die spezielle Spannuten wird der Schleifstaub aufgenommen, so dass dieser nicht als Bremse im Sägeloch wirken kann. Durch diese Innovation können die Multitools besonders schnell und effektiv arbeiten, wodurch folglich auch weniger Energie benötigt wird.

Eine weiterer Vorteil der Geräte ist die fehlende Erschütterung, da sich die Tools leichter ins Material einarbeiten. Dadurch wird vor allem der Arm und das Handgelenk des Verbrauchers entlastet.
Außerdem passen die speziellen Multitoolaufnahmen auf alle handelsüblichen Multitoolgeräte von fast allen Herstellern. Ein neues Gerät brauchen Sie sich also nicht extra zu kaufen.

Weitere Informationen zu den Geräten, sowie interessanten Anschauungsmaterial sind im Video dargestellt. Die vorgestellten Geräte, sowie weitere Produkte aus dem Sortiment der Firma KWB, finden Sie online auf handwerker-versand.de.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>