Handwerker und Heimwerker Blog

Testbericht Makita Elektroschrauber 6822

Kurz nach meiner ersten Bestellung bei handwerker-versand.de las ich  die Nachricht, dass Produkttester gesucht werden. Da wir momentan ein Eigenheim bauen und einiges in Eigenleistung umsetzen, kam mir dieses Angebot natürlich gerade recht. Ich bewarb mich also umgehend und wurde auch prompt „auserwählt“.

 

Elektronik-Schrauber 6822 Makita

Elektronik-Schrauber 6822 Makita

Erster Eindruck

 

Ich entschied mich also für den „Elektronik-Schrauber 6822“ der Firma Makita um damit unseren Trockenbau zu erledigen. Zuvor hatte ich mir schon eine gebrauchte Hilti SD45 zugelegt, so dass ich hier auch einige Vergleiche ziehen werde. Zwei Geräte zu haben ist schon von Vorteil, da man so zu zweit viel effektiver arbeiten kann.  Der Makita-Schrauber wird lediglich in einem Pappkarton geliefert, ein robuster Koffer fehlt leider. Ich weiß allerdings nicht, ob das nur  bei meinem Testgerät oder immer so ist. Da es jedoch auch kein loses Zubehör gibt (welches man im Koffer gut verwahren könnte), kann  eigentlich auch nichts verloren gehen. Der Schrauber selbst liegt angenehm in der Hand, ist nicht zu schwer, fühlt sich dennoch sehr  wertig und stabil an. Positiv fällt auch sofort das sehr lange Stromanschlusskabel auf – bei günstigen Marken/Geräten ist dieses  meist relativ kurz. Dadurch ist man sehr flexibel und kann ohne Probleme in allen Ecken eines Raumes arbeiten ohne eine  Verlängerungsschnur oder Verteilerdose hinter sich her zu ziehen.

 

 

Das Gerät besitzt einen einfach zu benutzenden Tiefenanschlag mit dem man durch Rechts- bzw. Linksdrehen sehr genau festlegen kann, wie weit die Schraube in die Gipskartonplatte eingedreht wird. Einen Verbesserungsvorschlag dafür hätte ich allerdings: und zwar fehlt dem Tiefenanschlag eine Art Markierung: wenn man diesen kurz verstellt (z.B: um eine Schraube wieder heraus zu drehen), wäre es schön auf Anhieb wieder die alte Position zu finden.

 

Vorteile

 

Ansonsten ist die Maschine wirklich sehr handlich und man kommt auch in kleineren Ecken gut damit zurecht. Ein Größenvergleich mit der Hilti zeigt hier einen klaren Vorteil. Durch das angenehme Gewicht ist es auch kein Problem über einen längeren Zeitraum mit dem Gerät zu arbeiten und auch Über-Kopf-Arbeiten sind kein Problem. Weiterhin lassen sich nicht nur Gipskartonplatten damit befestigen sondern z.B. auch die Unterkonstruktion an Wand und Decke.
Der elektronische Einschaltknopf erlaubt eine sehr feine Justierung der Drehzahl, so dass man eine Schraube auch sehr langsam eindrehen lassen kann. Weiterhin kann man mit einem kleinen Drehrädchen am Einschaltknopf die maximale Drehzahl einstellen. Das Rädchen ist allerdings wirklich recht klein und mit großen Händen (und evtl. Handschuhen) ist es recht schwer dieses ordentlich zu bedienen. Allerdings stellt man dies ja auch nicht allzu oft um. Diese Einstellmöglichkeiten bietet z.B. die Hilti SD45 nicht.

 

Nachteile

Nach all den Vorteilen des Schraubers möchte ich nun auch noch einige wenige Schwächen beleuchten. Die größte ist meiner Meinung nach, dass das Gebläse des Schraubers schräg vorn aus dem Gehäuse strömt. Dies stört in dem Sinne, dass ich mein Gesicht anfangs immer genau an diese Stelle gehalten habe um eine neue Schraube aufzusetzen. Nach und nach gewöhnt man sich daran und hält den Schrauber anders, aber es ist schon störend, v.a. wenn man das Gerät in Bodennähe benutzt und dadurch noch eine Menge Staub auf – und in die Augen wirbelt. Ein weiterer kleiner Nachteil ist meiner Meinung nach der Hebel zur Umschaltung zwischen Vor- und Rücklauf. Dieser lässt sich (leider) sehr leicht umlegen, so dass es mir 1-2 mal passiert ist bei voll laufendem Motor versehentlich die Laufrichtung zu ändern. Ich vermute dass dies nicht wirklich sehr gut für den Motor ist. Ich weiß aber nicht, ob es eine Möglichkeit gibt dies mechanisch/elektronisch anders zu lösen oder einfach so hingenommen werden und man als Nutzer entsprechend achtsam sein muss.

Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich wirklich sehr zufrieden mit dem Gerät bin und sehr gut damit arbeiten konnte. Das Gerät ist sehr robust und kann den harten Baustellenalltag gut ab.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>