Buchsbaumpflege

Ob rund, eckig oder oval, der Buchsbaum ist für jeden Garten und jeden Balkon eine Zierde. Doch wie bekommt man diesen Baum in die richtige Form und vor allem wie sollte das immergrünes Laubgehölz gepflegt werden, damit es seine schöne Farbe behält?

Die Pflege des Buchsbaumes ist recht einfach. Er muss in gewissen Abständen verschnitten werden, damit er sein dichtes Blätterkleid behält und weiter wachsen kann. Bitte beschneiden Sie Ihren Baum niemals in der prallen Sonnen, da die unterliegenden Blätter die pralle Sonneneinstrahlung nicht gewohnt sind und sofort verbrennen würden. Deshalb sollten Sie den Baum auch nach dem frischen Schnitt noch einigen Tage vor direkter Sonneneinstrahlung schützen und ihm ein schattiges Plätzchen gönnen oder Ihn mit Pflanzenvlies abdecken.

Beschneiden eines Buchsbaumes

Der Buchbaum ist eine langsam wachsende Pflanze und muss deshalb nur zweimal im Jahr beschnitten werden. Wir empfehlen für den ersten Schnitt die Zeit von Anfang Mai bis Ende Juni. Den Nachschnitt, falls nötig, sollten Sie bis spätestens Ende August erledigt haben, da es sonst zu Winterschäden kommen kann, wenn die Frostperiode einsetzt und die außenliegenden Blätter noch nicht richtig nachgewachsen sind.

Wie wird der Buchsbaum richtig beschnitten?

Höhere Hecken und große Formen werden mit einer elektrischen Heckenschere bearbeitet. Für kleinere und individuelle Formen empfehlen wir eine spezielle Buchsbaumschere mit einer scharfen, geraden und nicht allzulangen Klinge.
Bei Gestaltungsformen gibt es für Buchsbäumen kaum Grenzen. Für allen symmetrischen Figuren können die Vorlagen und Schablonen schnell selbst gebaut werden. Für Abstraktes, wie bespielsweise Tierkörper, finden Sie im Fachhandel Drahtgestelle, die Ihnen als Schnitthilfe dienen.

Kugel:
Für eine Kugel mit einem Durchnmesser von 50cm benötigen Sie eine Pflanze, die mindestens 60cm breit ist. Jetzt benötigen Sie noch einen Bogen Pappe, einen Stift, einen Faden und die passende Schere.

Mit Hilfe der Schnur und des Stiftes zeichnen Sie einen symmetrischen Halbkreis auf den Pappbogen und schneiden ihn aus. Nun sollten Sie die Leittriebe auf die gewünschte Höhe kürzen und die Äste, die am Boden wachsen, entfernen. Als nächstes legen Sie die Schablone hochkant an die Pflanze. Jetzt schneiden Sie zuerst entlang der Schablone immer von der Mitte nach oben gehend und als nächstes von der Mitte nach unten. Wenn Sie das ganze einmal rundherum geschafft haben, ist Ihre Buchskugel fertig.

Einfacher Kegelschnitt bei Ihrem Buchsbaum

Kegel:
Für die perfekte Symmetrie nehmen Sie am besten zwei Bambusstäbe und zwei Stück Schnur zur Hilfe.

Einen Bambusstab schieben Sie vorsichtig in der Mitte der Pflanze senkrecht nach unten, bis in die Erde hinein. Legen Sie nun ein Stück Schnur kurz oberhalb des Bodens um den Stab und machen Sie eine Schlaufe. Jetzt nehmen Sie den zweiten Bambustab und fixieren ihn am Kopf des ersten Bambusstabs. Indem Sie die lose Seite des zweiten Stabes von der Pflanze weg ziehen, legen Sie den Winkel der Kegelform fest. Wenn Sie sich nun für Ihren Lieblingswinkel entschieden haben, fixieren Sie den Abstand mit der unteren Schnur und fertig ist Ihre Schnitthilfe!

Und wem das alles zu kompliziert erscheint, kann für ein paar Euro mehr, einen fertig geschnittenen Buchsbaum in dem Gartenmarkt seines Vertrauens käuflich erweben.

Achtung: Pilzbefall

Normalerweise ist der Buchsbaum eine sehr robuste Pflanze und Sie werden bei guter Pflege viel Freude an ihm haben. Doch auch er hat seine natürlichen Feinde. Einer davon ist der Pilz Cylindrocladium buxicola. Man erkennt den Pilzbefall daran, dass die Blätter dunkle Flecken bekommen, die sich schnell ausbreiten.

Anschließend färben sich die Blätter braun und fallen aus. Wenn Sie den Pilzbefall frühzeitig erkennen, sollten Sie so schnell wie möglich den Baum verschneiden und somit die kranken Blätter entfernen. Bitte denken Sie daran, dass abgeschnittene Laub wegzuräumen und nicht auf der Erde liegen zu lassen. So verringen Sie die Gefahr, dass sich der Pilz wieder ausbreitet. Wenn die neuen Triebe nachwachsen, können Sie diese dann mit Fungiziden behandeln und schützen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Kommentar

 
  • Mike B. sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    danke für den tollen Artikel! Auch die Zünsler sind immer noch aktiv, bei mir habe ich schon wieder die Pheromonfalle voll von befruchtungswilligen Männchen. Eine Generation gibt es dieses Jahr definitiv noch. Bin gespannt wie es sich im nächsten Jahr mit den Raupen verhält. Hoffe ich muss nicht auf die Alternativen zurückgreifen, denn die Vögel fangen langsam an den Schädling zu fressen. Zur Not mache ich ein Moskitonetz drüber um die Eiablage zu verhindern. Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? viele Grüße, Mike

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>