Gartenhäuser aus Holz

Jasmin schrieb:

Beim Durchstöbern haben wir festgestellt, dass der Handwerker-Versand nun auch Holzhäuser in seine Angebotspalette aufgenommen hat. Wir sind nun schon seit einigen Jahren stolze Besitzer eines solchen Gartenhäuschens und möchten nie wieder darauf verzichten, denn wir können nur über positive Erfahrungen berichten. Selbst wenn man nur über ein kleines Grundstück verfügt – ein Holzhaus ist immer eine lohnenswerte und nützliche Anschaffung.

 

Karibu Blockbohlenhaus 28 mm Modell Hönau 4

Fasziniert vom unübertrefflichen Charme der beliebten Schwedenhäuser und inspiriert von der traditionellen Fachwerkbauweise, haben auch wir uns ein Stück Urlaubsfeeling in den heimischen Garten geholt und mit dem Bau unseres Holzhäuschens einen Hauch von skandinavischem Flair und gemütlicher Landhausromantik miteinander vereint.

Bei der Entscheidungsfindung standen aber nicht nur optische Gesichtspunkte im Vordergrund. Unter dem ökologischen Aspekt betrachtet, verfügt das Naturprodukt Holz, wie nahezu kein anderer Rohstoff, über hervorragende Eigenschaften zur Wärmedämmung.

Die Wärme kann länger gehalten werden und so empfindet man es drinnen meist noch schön warm, während die Temperaturen draußen schon recht kühl sind. Gerade in der heutigen allergiegeplagten Zeit ist eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit im Aufenthaltsbereich unumgänglich. Bestimmte Holzarten besitzen die Fähigkeit, diese zu regulieren. Die antistatische Wirkung des Holzes trägt dazu bei, den Staubgehalt im Hausinneren relativ niedrig zu halten.

Außerdem ist Holz bestens recycelbar. Wir haben uns für eine relativ hohe Holzwandstärke entschieden, da wir doch das ein oder andere Wochenende hier verbringen. Für die Nutzung als reines Gerätehaus reichen aber durchaus Wandstärken von 12 mm bis 19 mm aus. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Energieersparnis, umweltschonende Verarbeitung und dazu ist Holz noch eine recht preiswerte Alternative zu allen gängigen Baumaterialien.

Holz- und Gartenhäuser bei handwerker-versand.de

Neben dem Kostenaktor sollte man aber bei der Planung seines Traumes noch über ein paar andere Punkte nachdenken. Was erwartet mich beim Aufbau und wie sieht es mit der Pflege und Wartung des Holzhauses aus? Aus eigener Erfahrung können wir berichten, dass der Aufbau ohne großes handwerkliches Geschick vorgenommen werden kann.

Meist beinhaltet die Lieferung schon vorgefertigte Elemente, die dann ganz simpel in Stystem-, Element- oder Blockbohlenbauweise zusammengefügt werden. Bei uns lag eine aussagekräftige und ausführliche „Schritt für Schritt“ Detailbeschreibung bei. So ist der Aufbau problemlos, auch ohne Fachmann, möglich. Bereits innerhalb eines Tages hatten wir Außen- und Innenwände aufgebaut.

Am dritten Tag war das Haus vollständig fertiggestellt. Als Untergrund wählten wir ein Streifenfundament. Hierzu gibt es im Internet zahlreiche Anleitungen und Tipps. Bevor Sie aber mit den Arbeiten beginnen, informieren Sie sich bitte bei dem für Sie zuständigen Bauamt, inwieweit eine Baugenehmigung erforderlich ist. Bis zu einem bestimmten Raumvolumen sind Gartenhäuser genehmigungsfrei. Dies ist aber von Stadt zu Stadt unterschiedlich geregelt.

Noch ein Wort zur Pflege. Holz „arbeitet“ und nimmt an verregneten Tagen eine gewisse Feuchtigkeitsmenge auf. Dann quillt es. Bei Hitze und Trockenheit wird diese Feuchtigkeit wieder abgegeben. Viele schwören daher auf bereits vorbehandeltes kesseldruckimprägniertes Holz.

Um das Holz optimal zu schützen sollte die Oberfläche regelmäßig gepflegt werden. Mit Besen und Bürste können grobe Unreinheiten entfernt werden. Damit beugen Sie auch einem möglichen Pilzbefall vor. Unumgänglich ist der Farbanstrich mit einer speziellen Holzschutzlasur. Wir führen diesen alle zwei Jahre durch. Dies ist aber standortabhängig. Auch das Dach sollte in bestimmten Abständen auf Schäden überprüft werden.

Abschließend können wir sagen, dass sich die Investition für uns voll und ganz gelohnt hat. Wir verbringen in unserem Gartenhäuschen nicht nur gemütliche Grillabende. Für uns ist es mittlerweile auch ein Ort der Entspannung und Ruhe geworden. Selbst im Winter ist es nicht mehr weg zu denken.

Dann dient es als Abstellraum für Gartengeräte, Fahrräder oder Pflanzen. Holzhäuser gibt es in den verschiedensten Varianten und Ausführungen. Angefangen vom kleinen Unterstellhäuschen, mit dünnen Bretterwänden, bis hin zum ferientauglichen Familienhäuschen aus dicken Blockbohlen. Dabei sind den eigenen Vorstellungen und Ideen keine Grenzen gesetzt, denn die Hersteller bieten meist zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten an. Vom Blumenkasten über zusätzliche Fenster und Türen über den Dachausbau bis hin zur eigenen Terrasse. Die Gestaltungsvielfalt lässt keine Wünsche offen.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>