Die richtige Grillpflege

Die Grillsaison hat schon längst begonnen. Jeder grillt, was das Zeug hält. Sei es am See mit Freunden oder auf der gemütlichen Terrasse mit seiner Familie. Da darf auf keinen Fall der richtige Grill fehlen!

Metallbürste

Mit der Metallbürste ensteht im Handumdrehen
ein sauberer Grillrost


Die lästige Aufgabe nach diesem Abend heißt dann meist: Den Grill wieder auf Hochglanz zu bekommen. Bei falscher Pflege jedoch, lassen sich schon früh Makel am Gerät wiederfinden. Doch wie kann ich genau das verhindern?

Die richtige Pflege bei verschiedenen Grillmodellen

Vorab kann man allgemein sagen, dass Elektrogrills im Verhältnis pflegeleichter sind als  Holzkohlegrills. Die Elektrogrills haben eine Auffangwanne, in der das überflüssige Fett landet. Diese Auffangwanne kann jeder dann einfach und schnell entleeren und säubern.

Beim traditionellen Holzkohlegrill muss hier mehr Zeit in Kauf genommen werden, um diesen gründlich zu reinigen. Hier gibt es keine Auffangwanne, in der sich das Fett sammeln kann. Das Fett klebt dann regelrecht am Holzkohlegrill und das Sauber machen ist dann Pflicht. Doch auf der anderen Seite birgt der Holzkohlegrill etwas Traditionelles in sich. Er ist auf jeden Fall ein Hingucker in Ihrem Garten.

Allgemein nach jedem Benutzen des Grills

Notwendig ist es unbedingt, die überflüssige schwarze Kruste vom Grill zu entfernen. Wenn diese nicht entfernt wird, mindert das mit der Zeit das Geschmackserlebnis der Steaks und Würstchen und es entstehen unerwünschte Spuren an der Nahrung, die unter anderem laut verschiedenen Studien Krebs auslösen können.

Und ganz ehrlich, wer will schon lästige Krusten aus Fett und Asche auf seinen Grill haben? Am besten lassen sich diese entfernen, wenn der Grill beim Reinigungsvorgang mit einem üblichen Backofenreiniger eingesprüht wird, dieser für einige Stunden einzieht und dann mit Wasser und Schwamm die Reste entfernt werden. Dies geht dann auch sehr leicht von statten!

Hilfreich ist es auch, wenn der Grillrost vorher mit Fett oder Öl eingeschmiert wird, um später nicht so viele Rückstände zu haben. Wenn sich jedoch trotzdem kleinere Rückstände bilden, ist die handelsübliche Drahtbürste das perfekte Hilfsmittel zum entfernen der Rückstände.

Passen Sie aber beim  Umgang mit der Drahtbürste auf ihre Hände auf! Am besten ist es, Handschuhe über zu ziehen. Diese verhindern Verletzungen mit der stachligen Drahtbürste, wie auch lästige Fettrückstände vom Grillrost an ihrer Hand.

Tipp: Bedecken Sie doch den Kohlebehälter vorher mit Alufolie. So können Sie den Boden später besser reinigen. Ein weiterer Vorteil der Alufolie-> Sie reflektiert die Wärme der Kohle noch besser.

Auf eine schöne Grillsaison =)

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>