Immer sicher gekleidet

Marek schrieb:

Schon im 19. Jahrhundert mit Beginn der Industrialisierung begann man sich für die Sicherheit am Arbeitsplatz zu interessieren, wenn es auch zunächst allein Sache der Arbeiter war. Dies hat sich mittlerweile grundlegend geändert. Arbeitsschutz sowie die entsprechende Berufsbekleidung sind schon lange nicht mehr nur allein Sache der Arbeiterinnen und Arbeiter, sondern auch des Arbeitgebers, ganz gleich, ob in der Industrie oder im Handwerk. Für einheitliche Regelungen sorgen darüber hinaus die unterschiedlichsten staatlichen Vorgaben, wie man sie zum Beispiel vom Sicherheitsstiefel her kennt.

 

Sicherheitsstiefel

Zum Arbeitsschutz gehört natürlich auch die Berufsbekleidung, diese soll vorrangig bei den unterschiedlichsten Tätigkeiten Sicherheit bieten. Dennoch erwarten vor allem junge Berufstätige modische Berufsbekleidung, das heißt ansprechende Schnitte und Farben.

Über viele Jahre hinweg wurde dies von den Herstellern allerdings vernachlässigt, modische Berufsbekleidung konnte man nur selten finden. Eine gestiegene Nachfrage veranlasste die Hersteller zum Umdenken, so ist es heute möglich die Arbeitskleidung in modernen ansprechenden, figurbetonenden Schnitten zu erwerben. Die verwendeten Materialien sind vor allem Baumwolle oder Mischgewebe mit einem hohen Stretchanteil.

Auf diese Art und Weise erreicht man eine hohe Bewegungsfreiheit, wie sie für ein bequemes Arbeiten in der Regel erforderlich ist. Zur Arbeitsbekleidung gehören unter anderem Hosen, Hemden, Troyer, Pullover, Regenjacken, Arbeitsschuhe sowie natürlich Sicherheitsstiefel. Kälte- und Regenschutz sind bei einer Tätigkeit im Freien einfach unerlässlich. Schutzbekleidung für fast jede Tätigkeit lässt sich finden und sollte sofern notwendig bzw. erforderlich auch getragen werden, hierzu gehören zum Beispiel Schutzhelme oder Handschuhe.

Schutzhelm

Zum Arbeitsschutz gehört zudem der betriebliche Schutz der Angestellten, wie die Absturzsicherung mithilfe von Abfanggurten, Aluminiumschraubkarabinern oder Bandschlingen in unterschiedlichen Ausführungen. Atem-, Augen- und Gehörschutz sind bei vielen Tätigkeiten heute einfach unerlässlich und für viele Arbeitnehmer einfach Pflicht. Ebenfalls unerlässlich ist natürlich im Falle des Falles die Erste Hilfe, das heißt, ein Erste Hilfe Koffer sollte unbedingt in unmittelbarer Reichweite und gut sichtbar für jeden angebracht sein. Zum Schutz der Arbeiter in Industrie und Handwerk gehören zudem der Brandschutz sowie Sicherheits- und Rettungsschilder.

Sicherheits- & Rettungsschilder

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>