Handwerker und Heimwerker Blog

Kaminöfen zaubern Wohlfühlatmosphäre

Draußen wenn es stürmt und schneit bedeutet ein knisterndes Kaminfeuer Wärme und Romantik. Sie sorgen für ein schönes Raumklima, aber auch für eine besinnliche Stimmung in der kalten Zeit. Durch die steigenden Energiepreise wird der Kamin als Wärmespender immer beliebter.

Kaminofen

Optisch ansprechender Kaminofen mit Wohlfühlcharakter

Caminos Kaminöfen sind optische Hingucker im Wohnraum

An einem schönen Winterabend gibt es nichts behaglicheres, als sich vor den eigenen Kamin zu setzen und die Seele baumeln zu lassen. Wenn Sie dazu auch noch auf ein ansprechendes Design Wert legen  und die Wärme über längere Zeit abgegeben werden soll, dann sind die Kaminöfen von Caminos, mit Specksetinwärmespeicherung einfach ein Muss.  Einfach ein Hingucker ist hierbei, neben den anderen Kaminöfen von Caminos, der Caminos Senator. Mit einer Heizleistung bis zu 8 kW, damit können Sie einen 50 qm großen Raum ganz leicht beheizen. Und durch den verbauten Speckstein wird die Wärme auch Stunden, nachdem das Feuer ausgebrannt ist, abgegeben. Natürlich können Sie den Kamin mit ganz normalem Holz befeuern, dass sich in den Ablagen unter der Brennkammer leicht verstauen lässt. Den höchsten Heizwert erreichen Sie mit Buche oder Eiche sowie mit Lärche und Kiefer. Es ist darauf zu achten, dass das Holz trocken ist, denn dies bringt den höheren Brennwert.

Was ist beim Kauf eines Kamins zu bedenken?

Doch bevor man einen Kamin kauft, sollte der Schornsteinfeger zu Rate gezogen werden. Dieser kennt sich mit den Bestimmungen des Bundeslandes aus; er prüft ob der Schornstein geeignet ist und ob der Boden die Last eines Kamins aushält. Sie erfahren wie ein Kamin zu reinigen ist und wann Wartungen anstehen.

Der Schornsteinfeger nimmt den Kamin ab, sobald die Montage abgeschlossen ist. Unter dem Kamin muss sich eine nicht brennbare Unterlage befinden zum Beispiel aus Glas oder Stahl. Weiterhin ist ein Abstand von 50cm vor und hinter dem Kamin zu beachten sowie seitlich von 30cm.

Pflege eines Caminos Kamins

Den Kamin kann man mit einem sauberen und trockenen Tuch abwischen. Die Asche ist nach Gebrauch aus dem Innenraum zu entfernen, dabei muss sie ausgekühlt sein. Diese Asche kann im Hausmüll entsorgt werden. Sollte die Scheibe verrußt sein, ist diese vor Gebrauch zu reinigen. Die Rußpartikel brennen sonst ein und lassen sich nicht mehr entfernen.

Für die Scheibe gibt es Kamin- und Ofenglasreiniger. Der Schaumreiniger hilft bei hartnäckigen Verschmutzungen. Dieser Reiniger entfernt Ruß, Brennrückstände sowie Fett. Mindestens einmal im Jahr sollte das Rauchrohr gereinigt werden. Der Schornstein wird vom Schornsteinfeger gereinigt, in welchen Abständen erfahren Sie bei Ihrem Bezirkschornsteinfeger.

Das könnte Dich auch interessieren:

2 Kommentare »

 
  • Maria Will sagt:

    Mein Mann und ich haben schon länger einen Kamin für unser neues Haus gesucht , leider war es leichter gesagt als getan den passenden Kamin zu finden. Eine bekannte von mir schlug mir diese Seite hier vor und ich bin begeistert! Wir haben endlich Unseren Kamin und sind bereit für den kalten Winter!

  • Nadine sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für den Beitrag.
    Mein Freund und ich sind endlich zusammen gezogen. Unser Traumhaus ist fast fertig. Jetzt fehlt nur noch der Kamin. Kaminholz haben wir schon 😉 der Winter kann also kommen.

    Liebe Grüße
    Nadine

 

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>