Rasenpflege im Frühjahr

Im Frühjahr wird der Grundstein für eine ganzjährige gesunde und schöne Rasenfläche gelegt. Wer die richtige Pflege durchführt, wird das Jahr über viel Freude mit einen dichten, gut aussehenden und gesunden Rasen haben. Welche Vorkehrungen und Maßnahmen Sie hierfür am besten treffen sollten und auf was Sie besonders achten sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Bosch_Bilddatenbank_Empty_Plate_ARM_02_0003

Mit wenig Einsatz können Sie einen schönen Rasen erzielen.

Unebenheiten des Rasens beheben

Zunächst einmal ist es wichtig, dass etwaige Hinterlassenschaften von Maulwürfen, Wühlmäusen oder andere Tieren, entfernt werden. Dafür treten Sie am besten die Gänge der Hügel an und verstreuen den Haufen weit. Danach sollten Sie die Erde an den Ausgängen fest antreten. Neben den tierischen Bewohnern Ihres Gartens kann jedoch auch Frost der Grund für Unebenheiten im Rasen sein. In diesem Fall walzen Sie die betreffenden Stellen einfach mit einer kleinen Rasenwalze leicht ab.

Den Rasen von Laub und abgestorbenen Gras befreien

Als nächsten Schritt sollte man kleine Äste und liegengebliebenes Laub von der Rasenfläche entfernen. Vor allem unter dem Laub kann das Gras nämlich schnell anfangen zu faulen und kahle Stellen entstehen lassen. Auch abgestorbene Reste vom Gras sollten beseitigt werden. Für diese Arbeiten verwenden Sie am besten einen Rechen oder eine Rasenharke, mit denen sich die Reste leicht abharken lassen. Haben sich bereits feuchte Stellen unter dem liegengebliebenen Herbstlaub gebildet, sollten Sie diese erst trocknen lassen, bevor Sie das erste Mal in der Saison zum Rasenmäher greifen.

Das erste Rasenmähen

Erst nachdem all diese Arbeiten vollzogen sind, sollten Sie zum ersten Mal im Jahr den Rasen mähen. In diesem Jahr  ist derzeit der optimale Zeitpunkt. Die Regel besagt, dass zwischen Ende März und Mitte April die ideale Zeit für den ersten Rasenschnitt ist – wobei ja das Wetter hier eine wichtige Rolle spielt. Aus diesem Grund mähen Sie am besten einfach, wenn das Gras wieder anfängt zu wachsen. Schneiden Sie den Rasen jedoch nicht zu kurz: eine Höhe von rund 4 cm ist optimal.

Den Rasen vertikutieren

Um dem Moos und anderen Rasenfilz entgegenzuwirken, welches auf Dauer die Rasenpflanzen verdrängen würde, ist es wichtig, den Rasen im Frühjahr zu vertikutieren. Dabei ritzt der Vertikutierer die Grasnarbe auf und sorgt so für eine bessere Belüftung des Rasens, was die Gräser dann dichter und besser wachsen lässt. Der richtige Zeitraum für das Vertikutieren liegt in der Regel zwischen Mitte und Ende März. Fallen Ihnen danach etwaige kahle Flächen auf der Rasenfläche auf, sollten Sie diese direkt nachsähen.

Das Kalken

Im Anschluss sollte der Rasen gekalkt werden. Der Kalk reguliert den pH-Wert des Bodens, was langfristig vor Moos und anderen Unkraut schützt, denn diese bevorzugen eher eine saure Umgebung. Nach dem Kalken benötigt der Rasen eine kurze Ruhepause.

Das Gras düngen

Ist diese Ruhepause vorüber und hat sich der Kalk vollständig aufgelöst, dann sollte der Rasen einmal komplett gedüngt werden. Die Düngung liefert alle wichtigen Nährstoffe, die das Gras nach der kalten Jahreszeit benötigt. Daher ist auch ein spezieller Rasendünger zu empfehlen.

Mit diesen Schritten legen Sie den optimalen Grundstein für einen gesunden und strahlenden Rasen in der Gartensaison. Alle notwendigen Hilfsmittel, wie Rasenmäher und Vertikutierer, aber auch Düngemittel und Kalk, finden Sie in unserem Shop unter handwerker-versand.de.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>