Handwerker und Heimwerker Blog

Wärmelampen für die gefiederten Freunde

Es ist Winter! Momentan liegen die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt. Das heißt: draußen warm anziehen und uns vor der Kälte schützen und das gleiche gilt auch für unsere Tiere. Egal ob nun Sammy, mein Hund, bei diesen eisigen Temperaturen einen Hundemantel trägt oder Sissi, meine Stute, eine Pferdedecke übergeworfen bekommt, wenn sie auf der Weide steht. Sie sind alle wintergeschützt. Nur bei den Hühnern im Stall war mir noch nichts Passendes eingefallen.

Aufzuchtlampe mit Schutzkorb

Wärmelampe für Hühner


Bei dauerhaft knackingen Minusgraden ist selbst der Stall zu kalt für die Tiere. So machte ich mich im Internet auf die Suche nach etwas, dass meine Hühner vor der Kälte schützen könnte. Im handwerker-versand der fand ich genau das Richtige!

Die Vorteile einer Infrarot Wärmelampe

Eine Infarot- und Wärmelampe hörte sich nach genau dem Richtigen an. Sie ist spritzwasserfest, außerordentlich temperaturwechselbeständig und elastisch. Durch die breitere Strahlungsfähigkeit der Lampe würde sie mehr Wärme in den Stall bringen damit es meinen Hühnern wieder ausreichend warm wird. Dazu bestellte ich gleich noch einen Schutzkorb damit nichts anbrennen oder passieren konnte. Und im Frühjahr kann ich die Wärmelampe sogar für die Aufzucht meiner kleinen Küken benutzen.

Kinderleichte Montag im Hühnerstall

Innerhalb weniger Tage waren meine bestellten Sachen dann da und nun konnte das aufbauen beginnen. Für den Schutzkorb wurde eine Befestigungskette mitgeschickt. Diese schraubte ich einfach in eine Ecke des Stalls. Dann nur noch die Wärmelampe reindrehen und schon hatten es meine Hühner wieder schön warm.
Ich bin so froh, dass ich mir um meine Hühner keine Sorgen wegen der Temperaturen machen muss und kann die Wärmelampe jedem Tierfreund nur wärmstens weiterempfehlen! 😉

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>