Handwerker und Heimwerker Blog

Was muss beim Einspannen eines Spiralbohrers beachtet werden?

Der Spiralbohrer ist das beliebteste Werkzeug-Zubehörteil unter den Bohrern, denn er kann sowohl für verschiedene Materialien eingesetzt werden und bringt zudem eine Reihe nützlicher Vorteile mit sich. Als besonders attraktiv gelten beim Spiralbohrer die Eigenschaften, eigenständig spanabführend zu sein, sowie gute Einspannmöglichkeiten zu bieten.

Bosch_MPP1 Feat Press&Lock Bohrfutter

Auf das korrekte Einspannen des Bohrers muss geachtet werden.

Letztere interessieren uns heute im Blog besonders, und wir wollen uns einmal näher anschauen, was Sie beim Einspannen des Spiralbohrers beachten sollten.

Kurze Einleitung zum Aufbau eines Spiralbohrers

Generell ist ein Spiralbohrer ein ebenso zylindrischer Metallbolzen, wie viele anderen handelsübliche Bohrer auch. Er besteht aus einem Schaft und dem Schneidteil. Der Unterschied zu anderen liegt in der Schneidegeometrie, die beim Spiral- oder auch Wendelbohrer eine ganz besondere ist.

So bieten Spiralbohrer eine sehr gute Abfuhr des zerspanten Materials. Und auch die Schäfte bieten eine Besonderheit, denn sie gibt es einmal als Zylinder-, oder als Kegel-Ausführung. Und da am Schaft der Spiralbohrer in der Bohrmaschine eingespannt wird, beschäftigen wir uns hier und heute genau mit diesem Bereich.
Zylinder- und Kegelschaft
Eigentlich geht es ja bei Bohrern meistens um die Schneidteile, wie sie gefertigt werden und wie ihre Schneidegeometrie sich auf die Werkstoffe auswirkt. Jetzt schauen wir uns mal die „Kehrseite“ des Spiralbohrers an und finden heraus, warum er sich so gut zur Arbeit einspannen lässt.

Bohrer in die Bohrmaschine einspannen

Zunächst einmal zur Frage, in welche Gegenstücke der Spiralbohrer überhaupt eingespannt werden kann. Dazu werfen wir einen kurzen Blick auf die Bohrmaschinen und die Bereiche, in die die Bohrer eingespannt werden, die so genannten Bohrfutter.

Bohrfutter – auch Spannfutter genannt – sorgen dafür, dass die Bohrer fest und zuverlässig in den Werkzeugen eingesetzt sind. Dazu werden sie mit dem Schaft in das Bohrfutter eingeführt, dann werden manuell die Bohrfutterbacken zugedreht, bis sie das Einsatzwerkzeug, also den Bohrer, festklemmen.

Für eine zusätzliche Spannkraft an dieser Stelle können an manchen Handbohrmaschinen auch Bohrfutterschlüssel genutzt werden. Alternative Möglichkeiten zum Bohrfutter um einen Bohrer einzuspannen, sind zum Beispiel Spannkopffutter, Drehfutter oder Schrumpfspannfutter.

Wichtig beim Einspannen eines Spiralbohrers

Auch einen Spiralbohrer können Sie auf die beschriebene Weise in das Bohrfutter Ihrer Bohrmaschine einstecken.

  1. Achten Sie jedoch darauf, dass alle Bohrfutterbacken den Bohrer gleichmäßig berühren, da sich ansonsten eine Unwucht beim Bohren ergeben könnte. Dies würde Ihnen nicht nur ein unerwünschtes Bohrergebnis bescheren, sondern wahrscheinlich auch dem Bohrer schaden.
  2. Letzteren Effekt müssten Sie auch befürchten, wenn Sie den Spiralbohrer zu tief ins Bohrfutter einstecken. Das heißt, Sie dürfen den Spiralbohrer nicht zu nah am Beginn des Schneidteils einspannen. Ansonsten besteht Bruch- und eventuell auch Verletzungsgefahr.

Wenn Sie dies beim Einspannen des Spiralbohrers beachten, werden auch Sie sicherlich Ihre Freude an den Arbeitsergebnissen mit dem beliebtesten aller Einsatzwerkzeuge haben.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>