Handwerker und Heimwerker Blog

Testbericht Bosch Akku Bohrschrauber

Wie bei Werkzeuggeräten der Firma Bosch gewohnt, kommt der Akku Bohrschrauber Bosch PSR 12 im schmucken grünen Kunststoffkoffer daher. Darin sind das Gerät selbst, der Akku und ein Ladegerät sowie die mehrsprachige Bedienungsanleitung untergebracht.

Akku Bohrschrauber Bosch

Mein Testprodukt: Ein Bosch Akku Bohrschrauber

Erste Gedanken zum Testprodukt

Es bleibt aber genug Platz für einen Satz eigene Bits (sehr Schade, das Bosch die nicht wie z.B. beim Bosch IXO gleich mitliefert…) und/ oder einen zweiten Akku, obwohl man den eigentlich kaum braucht. Aber dazu später mehr.

Eine schöne Innovation ist das kleine Arbeitslicht am Gerätefuß. Während diese z.B. beim Bosch IXO weit vorn am Arbeitskopf sitzt und damit meist unnütz ist, weil Schrauben oder eine haltende Hand dem Licht im Weg sind, wird hier der Arbeitsbereich von unten her ausreichend beleuchtet.

Gerade in den dunklen Ecken des Schuppens, welchen ich mit Hilfe des PSR 12 ausgebaut habe, war dies eine große Hilfe, wäre doch die Alternative eine Kopfleuchte oder – wer kennt das nicht – die Taschenlampe im Mund gewesen.

Los geht’s – das Handwerken beginnt

Verbaut wurden ca. 50 OSB-Platten (14mm stark) als Wand- und Deckenverkleidung inkl. diverser Latten und Balken für den Unterbau. Mehr als 600 Spanplattenschrauben hat der Bosch PSR 12 dabei mit nur einer Akkuladung locker verarbeitet. Und hatte dabei am Ende noch eine erstaunliche Restenergie.

Akkubohrschrauber Bosch

Der Bosch Akku Bohrschrauber in Aktion

Gebaut wurde an zwei aufeinander folgenden Wochenenden. In der dazwischenliegenden Woche lagerte das Gerät bei nächtlichen Temperaturen um den Gefrierpunkt im unbeheizten Schuppen, ohne das der Akku an Leistung verlor. Respekt! Wozu also Geld für einen zweiten Akku ausgeben? Für den Hobbyhandwerker im Hausgebrauch reicht einer allemal, zumal der Akku innerhalb weniger Stunden voll aufgeladen ist.

Auch beim Bohren macht der Bosch PSR 12 eine gute Figur. Egal ob Winkel aus Aluminium oder wie hier ordentlich abgelagerte alte Holzbalken. Allerdings geriet er bei einem 10´er Holzbohrer und Hartholz schnell an seine Grenzen. Hier ist volle Akkukraft gefordert. Auch die verwendeten Spanplattenschrauben (5,2 x 40 mm) kosteten ihn ordentlich Anstrengung. Aber er hat es geschafft. Mitunter war allerdings ein Vorbohren notwendig.

Überkopfarbeiten – kein Problem. Ein magnetischer Bit gehört sowieso in jeden Werkzeugkasten. Und dem Bosch PSR 12 ist ohnehin egal, in welcher Lager er arbeitet.

Mein Testurteil zum Bosch Akku Bohrschrauber

Sein geringes Gewicht und die relativ kleinen Ausmaße machen ihn zum idealen Werkzeug für Heimwerker, auch wenn wenig Platz zum Arbeiten da ist. Auch in kleinen Ecken. Sogar meine Frau war begeistert von der einfachen Handhabung und der ausreichenden Kraft des Akku Bohrschraubers. Wie schön, kann sie doch nun ihre IKEA-Möbel allein aufbauen…

Bosch Akkuschrauber

Auch Überkopfarbeiten sind kein Problem für das Bosch Werkzeug

Fazit: Der Bosch PSR 12 ist möglicherweise nicht des Profis Liebling, aber auf jeden Fall ein hervorragendes Werkzeug für den ambitionierten Heimwerker, der auch gern mal größere Projekte angehen möchte.

Das Schnellspannfutter hält die Bits und Bohrer sicher und ist kinderleicht zu bedienen. Nachdem ich meiner Tochter (4 Jahre) erklärt habe, wie man die Bits wechselt, brauchte ich das Futter nur lösen, den Rest besorgte das Kind. Die zehn einstellbaren Stufen schonen Bits und Gerät.

Er liegt gut in der Hand und ist trotz des Akkus am Fuße sehr gut ausbalanciert. Die grüne Ladezustandsanzeige oben am Gerät zeigt sehr genau an, wann der Akku geladen werden möchte, aber bis zu diesem Punkt kann man erst einmal lange arbeiten…

Mich hat der Bosch PSR 12 absolut überzeugt, so dass ich ihn wohl nicht mehr hergeben werde.

Das könnte Dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

XHTML: Diese Tags kannst Du benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>