Glossar: Sechskantschaft


Der Sechskantschaft bildet neben dem Zylinderschaft, dem SDS-plus-Schaft, dem Außenkantschaft und dem Zylinderschaft mit 3 Fasen eine Schaftform moderner Bohrer. Sechskantschaft-Bohrer besitzen meist Abmessungen von ¼ Zoll und einen Durchmesser von 3 mm. Der Sechskantschaft unterliegt der Normierung durch ISO 1173 E6.3 und ermöglicht einen besonders schnellen und zudem auch noch meist völlig werkzeugfreien Bohrerwechsel.

Ebenso wird die Verwendung des Bohrers mit Sechskantschaft auch in anderen Elektrowerkzeugen als der Bohrmaschine ermöglicht. So beispielsweise in einem modernen Akkuschrauber. Bei Bohrern mit einem Sechskantschaft handelt es sich meist um Holzbohrer, welche zum Bearbeiten von Hart- und Weichholz gleichermaßen genutzt werden können.