Handwerker-Versand Akkuschrauber und andere Schraubtechnik

Akkuschrauber

Rüsten Sie sich für Ihr nächstes Projekt!
Finden Sie den richtigen Akkuschrauber für Ihre Bedürfnisse.

Neueste Produkte

Wir bieten aktuelle Modelle mit der neuesten Technologie.

Bewährte Hersteller

Wir verkaufen nur originale Markenware von Herstellern, die wir bedenkenlos empfehlen können.

Beste Qualität

Wir setzen auf langlebige Produkte, mit denen unsere Kunden die besten Erfahrungen gemacht haben.

Akkuschrauber

Jeder hat ihn schon einmal benutzt, den Akkuschrauber. Wer heutzutage umzieht, einen Hocker aufbaut oder ein Baumhaus im Garten aufbaut, wird einen Akkuschrauber benutzen. Er reduziert nicht nur die Zeit bis man sein Projekt fertiggestellt hat, er erleichtert das nervige Schrauben ungemein.

Ein Akkuschrauber darf in keinem Haushalt fehlen, doch welchen sollten Sie sich kaufen? Das Angebot ist riesig und es gibt so viele verschiedene Varianten. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen helfen, möglichst schnell und einfach einen passenden Schrauber für Ihre Projekte zu finden.

Leistung

Oft wird die Akkuspannung eines Akkuschraubers beworben, dabei ist diese eher irrelevant für die tatsächliche Leistung eines Akkuschraubers. Worauf man in jedem Fall achten sollte, ist das Drehmoment. Es ist die Bewegungskraft die anliegt.

Für kleinere Schraubarbeiten wird man kaum mehr als 30Nm benötigen, aber wenn man mit einem Akkuschrauber auch bohren will, sollte man zu etwas Größerem greifen.

Quelle:Mark Hunter/flickr.com

Akkuspannung

Um die Akkuspannung der Akkuschrauber ranken viele Mythen. Einige meinen, die Akkuspannung ist das Äquivalent zur Leistung andere sagen, die Akkuspannung sei ein Maß für die Betriebsdauer des Akkus. Was ist denn nun richtig?

Ersteinmal hat eine Lithium-Ionen-Zelle immer 3,6V das ist ein physikalisches/chemisches Gesetz, wenn ein Akkuschrauber als 12V, 14V oder 18V hat werden hier mehrere Zellen in Reihe geschalten, wodurch die Spannung kumuliert wird. Deshalb haben kleine Akkuschrauber in den meisten Fällen nur eine Akkuspannung von 3,6V, weil bauartbedingt nur eine Zelle verbaut wird. Je mehr Akkuzellen verbaut sind, desto weniger Leistung muss jede Einzelne abgeben. Das hat dann den Effekt, dass die viele Akkuzellen weniger Warm werden als eine Einzige, weil der Widerstand geringer ist. Dadurch ist eine hohe Akkuspannung effizienter, da mehr Energie in Bewegungsenergie und nicht in Wärmeenergie umgewandelt wird. Der Akku wird somit bei einer hohen Akkuspannung nicht so heiß und hält tatsächlich länger.

Was ist jetzt der Zusammenhang zwischen der Leistung eines Akkuschraubers und seiner Akkuspannung?

Hier besteht nur ein geringfügiger Zusammenhang. Beim Thema Leistung ist der Blick auf die Akkuspannung nicht sinnvoll, hier ist einzig und allein das Drehmoment entscheidend, es ist die Kraft die tatsächlich anliegt.

Akkutechnologie

In Akkuschraubern werden grundsätzlich nur drei verschiedene Arten von Akkus verbaut. Die ersten Akkuschrauber besaßen NiCd (Nickel-Cadmium) Akkus, diese hatten allerdings nur eine sehr begrenzte Lebensdauer und sie fielen dem Memory-Effekt zum Opfer. Der Memory Effekt entsteht, wenn ein NiCd Akku nicht immer vollständig entladen und vollständig wieder aufgeladen wird.

Der Nachfolger des NiCd ist der NiMh (Nickel-Metallhydrid) Akku, er ist nicht nur langlebiger, weniger anfällig für den Memoryeffekt und hat eine höhere Energiedichte, sondern ist auch weniger giftig, da er kein Cadmium besitzt.

Heute ist nahezu jeder Akkuschrauber mit einem LiIon Akku ausgestattet. Eine LiIon-Zelle hat eine 3 mal so hohe Spannung wie ein NiMh Akku, wodurch weniger Zellen verbaut werden müssen um eine hohe Spannung zu erzeugen. Zudem ist die Energiedichte höher und ein LiIon Akku erfordert keine besondere Handhabung beim Laden und Entladen. Einen Memoryeffekt gibt es hier nicht.

Schnellladefunktion

Li-Ion Akkus sind bereits nach 15 bis 30 Minuten vollständig aufgeladen. Schrauber, die mit diesen Akkus ausgestattet sind, haben auf alle Fälle einen großen Vorteil.

Akkuschrauber für Einsteiger

Als Einsteiger benötigt man nur einen Schrauber, mit dem man ab und zu den Handschraubendreher ersetzt, bei Arbeiten wie z.B. Möbel aufbauen. Hier empfiehlt sich ein kleines kompaktes Gerät im unteren Preissegment.

Akkuschrauber für ambitionierte Heimwerker

Der ambitionierte Heimwerker benutzt den Akkuschrauber mindestens einmal die Woche oder öfter und neben Schrauben drehen, benutzt er den Akkuschrauber auch zum bohren. Wenn der Akkuschrauber häufig beansprucht wird und man damit auch bohren will, sollte man zu einem robusten Produkt mit starkem Motor und hohem Drehmoment greifen.

Akkuschrauber für Profis

Der Profi benutzt seinen Akkuschrauber täglich mehrmals und benutzt ihn meist beruflich. Für ihn lohnt es sich etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Akkuschrauber von Bosch kosten im Schnitt mehr, als Noname-Produkte, doch sind qualitativ besser verarbeitet, als die billige Konkurrenz und haben somit eine höhere Lebensdauer. Doch auch hier lohnt es sich die Preise zu vergleichen und nach eventuellen Angeboten Ausschau zu halten.

Akkuschrauber - Markenhersteller

Wir empfehlen nur Akkuschrauber von bewährter Qualität und den besten Herstellern. Die Marken Bosch, Metabo und Einhell sind unter Heimwerkern bestens bekannt und glänzen unter anderem mit einer hohen Akkulaufzeit und einem guten Drehmoment. Mit diesen Produkten kann man getrost auch in feste Materialien schrauben und muss sich über den Verschleiß der Bohrer keine Gedanken machen.

Bosch

Die stuttgarter Firma Bosch wurde 1886 gegründet und kann somit auf eine lange Unternehmens-Tradition zurück blicken. Die Firmengeschichte beginnt mit der Gründung am 15.11.1886 in Stuttgart. Zunächst war Bosch eine Werkstätte für Elektrotechnik und Feinmechanik und konnte sich in den darauffolgenden Jahren mit qualitativer Arbeit durchsetzen und wurde 1920 schließlich zur Aktiengesellschaft. Bis heute ist Bosch ein Markenzeichen für Qualität. Neben kleinen Haushaltsgeräten (wie z.B. Akkuschraubern) beliefert das Unternehmen vor allem die Automobilindustrie mit Zubehör und stellt Gebäude- und Solartechnik her. Bohrschrauber von Bosch glänzen vor allem durch ihre makellose Verarbeitung. Die Li-Ion Technologie erlaubt schnelles Laden und eine lange Laufzeit des Akkus. Im Lieferumfang sind bereits Bits in allen Größen enthalten. Somit sind Akkuschrauber von Bosch ideal geeignet um schnell und effektiv zu arbeiten.

Makita

Die japanische Firma wurde bereits 1915 gegründet und versorgt mittlerweile Heimwerker auf dem ganzen Globus mit hochwertigen Werkzeugen. Das Produktspektrum umfasst Benzin- und große Elektrowerkzeuge, aber auch Produkte im unteren Preissegment, wie Akkkuschrauber. Die Verarbeitung und das Handling von Makita Schraubern steht der Konkurrenz in nichts nach und stellt sowohl Hobbyheimwerker wie auch Profis zufrieden.

Metabo

Albrecht Schnizler baute 1923 in der Backstube seiner Eltern die erste Handbohrmaschine - diese wurde 50.000 mal verkauft. Wenn also jemand sagen kann, er wüsste wie man Bohrmaschinen baut, dann ist es Metabo. Das Traditionsunternehmen stellt Werkzeug für jeden Heimwerkerbedarf her. Da darf natürlich der Akkuschrauber nicht fehlen. Nach wie vor steht Metabo für eine gewissenhafte Verarbeitung seiner Bohrschrauber mit langer Akkulaufzeit.

Einhell

Auch die Firma Einhell kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. Seit 1964 besteht das Unternehmen und ist mittlerweile global tätig. Es gliedert sich in zwei Geschäftsfelder: „Garten und Freizeit“ sowie Werkzeuge und stellt somit auch Bohrschrauber her. Einhell steht für deutsche Qualität und Langlebigkeit. Eine Eigenschaft die insbesondere wichtig ist, wenn es um Akkus geht.

Lebensdauer von Akkuschraubern

Die Lebensdauer eines Akkuschraubers hängt neben der Verwendung natürlich auch vom Gerät selbst ab. Es empfiehlt sich nicht am falschen Ende zu sparen, wenn man einen Akkuschrauber häufig und lange verwendet. So kann es sein, dass gerade sehr günstige Geräte schon nach wenigen Monaten den Dienst verweigern, da sie nicht für große Dauerbelastungen konstruiert sind. Schraubt man allerdings nur gelegentlich ein paar Schrauben um z.B. mal ein Regal oder ein Bett aufzubauen, dann halten diese Akkuschrauber viele Jahre.

Schraubt man nur ein paar Möbel zusammen, dann empfehlen wir die kompakten Mini-Akkuschrauber mit 3,6V von Einhell, Bosch, Makita und Metabo. Diese sind sehr klein und bieten dennoch eine gute Leistung. Profis sollten jedoch etwas mehr für den Schrauber ausgeben.

Welcher ist Ihr Akkuschrauber?

Die Frage „Welcher Akkuschrauber ist der Beste?“ ist nicht einfach zu beantworten. Es kommt ganz darauf an, was Sie mit Ihrem Akkuschrauber vorhaben. Deshalb haben wir Akkuschrauber in Kategorien nach dem Verwendungszweck und Ihrem Anspruch unterteilt.

Klassischer Akkuschrauber

Akku-Bohrschrauber

Akku-Schlagschrauber

Akku-Schlagbohrschrauber



Schraubtechnik bei Handwerker-Versand

Akkuschrauber Zubehör

Alle Akkuschrauber in unserem Sortiment ist ein Akkuladegrät als Standardzubehör immer dabei. Darüber hinaus finden Sie in unserem Shop noch ergänzendes Zubehör für Ihren Akkuschrauber wie:

  • Holster
  • Ersatzakkus
  • Ersatzladegeräte
  • Transportkoffer
  • Halter, Adapter, Gelenke
  • Sicherungsstifte
  • Staubschutzaufsätze uvm.

Welcher Akkuschrauber ist der Beste?

Das Angebot scheint unendlich zu sein, doch wie finden Sie den, für Ihre Bedürfnisse besten, Akkuschrauber? Die folgende Akkuschrauber-Checkliste soll Ihnen dabei helfen Ihre Entscheidung leichter zu treffen:

  1. Für welche Tätigkeiten brauche ich den Akkuschrauber? Für kleinere Haustätigkeiten eignen sich bereits günstigere Geräte, dazu zählt z.B. das Zusammenschrauben eines Badschranks. Es gibt aber auch Akkuschrauber mit denen Sie eine Bohrmaschine, einen Schlagschrauber oder Schlagbohrschrauber ersetzen können.
  2. Wird der Akkuschrauber professionell eingesetzt? Dann empfehlen wir Ihnen einen Akkuschrauber von Makita oder Bosch im oberen Preissegment. Diese sind für den professionellen Gebrauch konzipiert.
  3. 3.Welche Spannung (Volt) und Stromstärke (Ampere) soll der Akkuschrauber haben? Grundsätzlich gilt hier: mehr ist immer besser. Je mehr Ampere, desto höher ist die Akkukapazität, dementsprechend länger hält der Akku. Je höher die Spannung, desto geringer ist die Wärmeentwicklung und desto länger hält der Akku, da die Leistungsaufnahme effizienter ist.
  4. Wieviele Akkus werden benötigt? Bei den meisten Bosch und Makita-Akkuschraubern sind kostenlose Ersatzakkus im Lieferumfang enthalten. Wer nur gelegentlich schraubt, der kommt mit einem Akku sehr gut aus. Ist der Akku jedoch im Dauereinsatz, dann empfiehlt sich ein zweiter Akku.
  5. Wie hoch ist Ihr Budget? Einen günstigen Akkuschrauber bekommen Sie für 10 Euro im Baumarkt. Wer jedoch auf Qualität und lange Haltbarkeit setzt, sollte für ein Einsteigergerät ab 30€, ein semi-professionelles Gerät 40-50€ und für ein Profigerät mindestens 70€ investieren.

Bohrfutter

Akkuschrauber haben grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Bohrfutter. Zum einen haben reine Akkuschrauber, die wirklich nur zum Schrauben geeignet sind eine Aufnahme für Bits, die bei fast allen Modellen magnetisch ist. Akkuschrauber die sich auch als Bohrmaschine verwenden lassen haben ein universelles Bohrfutter, bei dem Bits und Bohrer bis zu einem bestimmten Durchmesser eingespannt werden können, dieses Bohrfutter ist stufenlos.

Leerlaufdrehzahl beim Akkuschrauber

Die Leerlaufdrehzahl lässt sich bei dem meisten Akkuschraubern Stufenweise anpassen und wir in Umdrehungen pro Minute angegeben. Wie schnell man schrauben kann, kann man ungefähr an der Leerlaufdrehzahl schätzen.

Akkuschrauber in der Kurzübersicht

Makita BHP453RHJ Bosch IXO Makita BDF343RHJ Makita 6271DWAET2 Bosch PSR 14,4 Metabo Akku-Bohrschrauber BS 14.4 Li
Drehmoment 42 Nm 3 Nm 36 Nm 30 Nm 28 Nm 40 Nm
Akku-Ladezeit 15 Min. 300 Min. 15 Min. 45 Min. 55 Min. 30 Min.
Gewicht 1,70 kg 0,30 kg 1,60 kg 1,50 kg 1,30 kg 1,40 kg
Akku-Leistung 10/10 7/10 10/10 9/10 8/10 9/10